Osterschinken im Kartoffelbrotteig

Osterschinken im Kartoffelbrotteig

Gesamtdauer
30
Min
Zubereitung
40
Min
Ruhezeit
40
Min
Backzeit

Zutaten

Für den Osterschinken im Teig

150
g
Kartoffeln
mehlig
280
g
Mehl
griffig
50
g
Butter
weich
1
Ei
1
Dotter
60
ml
Milch
lauwarm
10
g
Germ
1
TL
Honig
1.2
kg
Selchroller
1
Ei
zum Bestreichen
1
EL
Meersalz
zum Bestreuen

Für den Honigsenf

120
g
Estragonsenf
2
EL
Honig
1
EL
Weinbrand
1
TL
Senfkörner
0.5
TL
Pfeffer

Zum Servieren

5
EL
Kren
frisch gerieben
120
g
Vogerlsalat
geputzt
3
EL
Olivenöl
3
EL
Balsamico-Essig
weiß

Zubereitung

Für den Osterschinken im Teig

01

Kartoffeln in Salzwasser kochen, abseihen, gut ausdampfen lassen (Hinweis: Kartoffeln sollten ganz trocken sein!), noch warm durch die Kartoffelpresse drücken und überkühlen lassen.

02

Mehl, Butter, ganzes Ei, Dotter, 1 TL Salz und Milch in eine Rührschüssel geben und die Kartoffeln zugeben.

03

Germ zerbröseln, mit Honig glattrühren, zu den Teig-Zutaten geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen.

04

Eier trennen. Gekochtes Selchfleisch rundherum mit leicht verschlagenem Eiklar bestreichen. Hinweis: Selchfleisch sollte Zimmertemperatur haben.

05

Backrohr auf 170° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

06

Den Teig nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 1,5 cm dick zu einer ovalen Platte ausrollen. Selchroller darauflegen, einrollen, mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und Seitenränder einschlagen.  

07

Mit verquirltem Ei bestreichen und mit Salz bestreuen, ca. 40 Minuten backen; aus dem Rohr nehmen und ca. 10 Minuten rasten lassen.

Für den Honigsenf

01

Senf, Honig und Weinbrand glatt rühren, Senfkörner und Pfeffer unterrühren.

Zum Servieren

01

Vogerlsalat mit Olivenöl und Essig marinieren und etwas salzen.

02

Osterschinken in fingerdicke Tranchen schneiden und mit Honigsenf, Kren und Vogerlsalat servieren.

Teilen