Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gesamtdauer
30
Min
Zubereitung
30
Min
Ruhezeit
30
Min
Backzeit

Zutaten

Für eine Backform (ca. 20 x 20 cm)

Teig

300
g
Weizenmehl 700
200
g
Butter
kalt
100
g
Zucker
5
g
Backpulver
etwas
Salz
1
Ei

Fülle

1.5
kg
Äpfel
0.5
Bio-Zitrone
(Saft)
Zimt
nach Geschmack
Zucker
nach Geschmack

Weiteres

2
EL
Semmelbrösel
1
Ei

Zubereitung

Teig

01

Für den Mürbteig zunächst Mehl, Butter, Backpulver und Zucker in eine Rührschüssel geben. Unter dem Rühren das Ei hinzufügen und mit der Küchenmaschine alles rasch zu einem Mürbteig verarbeiten. 

02

Den Mürbteig in eine Frischhaltefolie wickeln und kalt rasten lassen. 

Fülle

01

Für die Fülle die Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln.

02

Die Apfelraspeln gemeinsam mit Zucker, Zimt und Zitronensaft in einer Pfanne bei mäßiger Hitze kurz dünsten. Etwas abkühlen lassen.

Apfelkuchen

01

Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen. 

02

Den Mürbteig in zwei gleich große Stücke teilen.

Gedeckter Apfelkuchen Schritt 1
03

Je nach Größe der Backform (bei mir waren es ca. 20 x 20 cm) am besten zwischen zwei Frischhaltefolien zu gleich großen Rechtecken ausrollen.

04

Den ersten Teil des Teigs in die Form legen. Die Folie abziehen. Zunächst dünn Semmelbrösel darauf streuen, dann die gedünsteten Äpfel darauf verteilen. 

Gedeckter Apfelkuchen Schritt 2
05

Deckel darauflegen, Folioe abziehen und an den Rändern ein bisschen festdrücken.  

Gedeckter Apfelkuchen Schritt 3
06

Ei verquirlen und den Deckel damit bestreichen. 

07

Kuchen bei 170 Grad ungefähr 30 Minuten backen.

Backen mit Christina
Christinas Tipp

Das Ausrollen des Teiges funktioniert am besten zwischen zwei Frischhaltefolien.

Teilen