Brioche, Allerheiligenstriezel, Backen mit Christina
30.10.
2019
Rezept

Flaumiges Brauchtumsgebäck: Allerheiligenstriezel

Christina Bauer
von Christina Bauer
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Überblick

Jedes Jahr freu ich mich, wenn es wieder losgeht: das Backen und Flechten des Allerheiligenstriezels. Für mich ist dieses flaumige Brauchtumsgebäck aus Germteig der Auftakt für eine besondere Zeit: Die Tage werden immer kürzer, Nebelschwaden ziehen übers Land, die Vorweihnachtszeit klopft leise an die Tür und drinnen wärmt man sich gern am eingeheizten Ofen. Ein Allerheiligenstriezel mit Butter, Marmelade und einer Tasse Kakao passt da perfekt dazu.

Brioche, Striezel, Allerheiligen, Backen mit Christina

Ein wunderbares Stück Tradition

Der Allerheiligenstriezel schmeckt aber nicht nur gut, er hat auch eine ganz lange Tradition. Zu Allerheiligen wurden früher arme Leute mit Brot und Gebäck beschenkt, und Taufkinder bekamen von ihren Paten eben einen Germteig-Striezel – ein willkommenes Geschenk, denn Brot oder süßes Gebäck aus weißem Mehl waren eine absolute Seltenheit. Auch heute noch gibt es leuchtende Augen, wenn am Nachmittag der duftende Striezel auf den Kaffeetisch kommt. Mit oder ohne Rosinen bleibt dabei ganz eurem Geschmack überlassen. 

Brioche, Striezel, Allerheiligen, Backen mit Christina
Brioche, Schritt, Backen mit Christina

Zopf flechten – so geht’s

Das Flechten der Teigstränge erfordert ein ganz kleines bisschen Übung. Hier findet ihr ein Video, auf dem ihr euch das Flechten noch einmal Schritt-für-Schritt anschauen könnt.


Kleiner Tipp vorweg: Oft hilft es, vorher mit verknoteten Geschirrtüchern oder
Strumpfhosen ein paar Mal zu üben, damit beim Teig dann auch alles gleich gut
funktioniert. 

Zum Rezept
Rezept
Der Herbst klopft bereits zaghaft an und überrascht uns mit den schönsten Farben, einer saftigen Obsternte, kürzeren Tagen und einer herrlich klaren Luft. Vor allem in der Früh tut diese besonders gut. Zum Durchatmen, denn der September bedeutet auch immer: Ferienende und ab in die Schule. Bis sich am Beginn wieder alles eingespielt hat, kann es manchmal ein wenig hektischer zugehen. Ich habe daher zwei gesunde Jausen-Rezepte kreiert, die sich super vorbereiten lassen und den Kindern ganz bestimmt schmecken. Damit der Schulstart zumindest jausentechnisch ganz entspannt und genussvoll losgehen kann.
Jetzt lesen
Rezept
Im Sommer verbringe ich mit meinen Kindern am liebsten jede freie Minute draußen. Die satten, grünen Wiesen, der Duft von frisch gemähtem Heu und das Eintauchen der Füße in einen kalten Bach nach einer Wanderung – herrlich! Wenn wir heimkommen, ist der Hunger natürlich immer groß. Also: schnell den Grill anwerfen und den lauen Spätnachmittag und Abend im Garten verbringen.
Jetzt lesen
Rezept
Wenn ich an einem Sonntagmorgen von Geschirrgeklapper und Kaffeeduft aus der Küche geweckt werde, weiß ich: Es ist Muttertag! Meistens dauert es dann auch nicht lange, bis meine Kinder mit einem selbstgebastelten Geschenk, einem kleinen Wiesenblumenstrauß und einem dicken Grinsen im Gesicht vor mir stehen. Besser kann man nicht in den Tag starten, oder?
Jetzt lesen
Artikel
Immer mehr, immer schneller, immer einfacher, immer kostengünstiger. All das zu Lasten der Qualität und der Regionalität. Angesichts dessen ist es kein Wunder, dass das Interesse an Alltagsgewohnheiten steigt, die einerseits entschleunigen und dank denen andererseits Authentizität gewahrt wird.
Jetzt lesen