Mykonos Nuriel Molcho
21.08.
2019
Artikel

Kaliméra: Meine Reisetipps für Mykonos

Nuriel Molcho
von Nuriel Molcho
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Überblick

Griechenland ist ein richtiges Paradies. Wunderschöne Strände, tolles Essen und weiße Städte, die einen sofort in Urlaubsstimmung versetzen. Im Sommer zog es mich nach Mykonos. Eine faszinierende Insel, die viel mehr bietet als nur den klassischen Bilderbuch-Urlaub. Ein bohemisches Paradies, das eine Mischung aus Party und Kultur teilt. Hier gibt es etwas ganz besonderes, das man nur spürt, wenn man ankommt.

Mykonos, Strandbar, Nuriel Molcho
Der Scorpios Beach Club ist der Hotspot in Mykonos.

Scorpios: ein Beach-Club der besonderen Art

Unser erster Stopp ist der Beach Club Scorpios, eine Mischung aus Restaurant, Social Club und Sundown Party-Hangout. Das Essen schmeckt unglaublich gut. Der Fisch kommt frisch aus dem Meer, es gibt aber ebenso viele regionale Gerichte wie die griechische Lammstelze in der Kräuterkruste, die ich sehr empfehlen kann. Der beste Tag hier ist definitiv der Sonntag. Hier trifft sich die ganze Insel zum Essen, um mit internationalen DJs in den Sonnenuntergang zu feiern. Der Dresscode ist Bohemian Chic, ähnlich wie am Burning Man Festival zieht man sich hierfür nicht an, man verkleidet sich eher. 

Mykonos, Strandbar, Nuriel Molcho
Der Scorpios Beach Club ist der Hotspot in Mykonos.
Mykonos kleine Strasse Nuriel Molcho
Ein märchenhaftes Erlebnis bieten Sparziergänge durch die Altstadt von Mykonos.

Ein Spaziergang durch "Klein Venedig"

Mein Geheimtipp: Obwohl es untertags sehr heiß ist würde ich trotzdem mittags durch das Stadtviertel "Klein Venedig" spazieren. Weiße Häuser, bunte Türen gemischt mit den rosa Blumen sind ein märchenhaftes Erlebnis. Abends hingegen ist es hier sehr voll und man schätzt die wunderschöne Architektur nicht so sehr wie untertags, wenn alles leer ist und man fast alleine herumspaziert. Hier findet man viele Shops von jungen Designern. Haltet eure Augen offen und lasst euch durch die kleinen Straßen treiben.

Mykonos kleine Strasse Nuriel Molcho
Ein märchenhaftes Erlebnis bieten Sparziergänge durch die Altstadt von Mykonos.
Mykonos Sonnenuntergang Nuriel Molcho
Das Principote ist ein Beach Club, versteckt in einer Bucht, windgeschützt und direkt am Strand.

Ein Tag am Strand

Ein Tag am Strand darf in Mykonos natürlich nicht fehlen. Wer schick entspannen möchte sollte ins Principote gehen, ein Beach Club mit tollem Essen, versteckt in einer windgeschützten Bucht. Mykonos ist nämlich eine sehr windige Stadt, was in der Hitze gewisse Vorteile hat. Aber wenn man am Strand in Ruhe liegen will, ist es angenehm wenn es windstill ist. Wer keine Party machen möchte sollte untertags kommen, denn ab 16:00 Uhr wird hier die Musik aufgedreht und die Liegen sind eher Tanzpodeste als Ruhezonen.

 

 

Mykonos Sonnenuntergang Nuriel Molcho
Das Principote ist ein Beach Club, versteckt in einer Bucht, windgeschützt und direkt am Strand.
Mykonos, Griechenland, Nuriel Molcho
Die Nikolas Taverna ist eine urige Taverne direkt am Meer.

Geheimtipp: Nikolas Taverna

Die Nikolas Taverna ist ein kleiner Familienbetrieb, der in dritter Generation geführt wird. Hier gibt es das beste griechische Essen in der Stadt. Die Speisekarte ist klein, die Vorspeisen hat oft die Großmutter am Vorabend gekocht. Lasst euch überraschen, es ist leger und ihr könnt hier sogar in Badehosen essen gehen, denn das Restaurant liegt direkt am Strand mit Aussicht auf den Sonnenuntergang.

Mykonos, Griechenland, Nuriel Molcho
Die Nikolas Taverna ist eine urige Taverne direkt am Meer.
Mykonos Meer Strand Nuriel Molcho
Life is beautiful!

Life is beautiful

Viel Spaß in Mykonos, genießt eine Boho-Hippie-Insel, die durchgehend tolle Musik bietet und internationalen Top-DJs wie in Ibiza. Kommt Anfang Juli zum Saison-Start, wo alles noch sehr entspannt zugeht. Vermeidet August, wo die Insel leider sehr überfüllt ist.

Life is Beautiful. See you on the next adventure. 
Euer Nuriel Molcho 

Mykonos Meer Strand Nuriel Molcho
Life is beautiful!

13.06.

2019

NENI Tel Aviv Beach
© Nuriel Molcho
Artikel
Zugegeben, am liebsten würden wir den ganzen Sommer am Strand in Tel Aviv verbringen. Deshalb haben wir den Tel Aviv Beach einfach nach Wien geholt. Seit nun mehr über zehn Jahren kann man hier am Donaukanal von April bis September den Sommer genießen, mit orientalischen Köstlichkeiten, bunten Cocktails und namhaften DJs.
Jetzt lesen

13.06.

2019

NENI Tel Aviv Beach
© Nuriel Molcho

07.05.

2019

Esstisch Tel Aviv
© Nuriel Molcho
Artikel
In Israel fühle ich mich immer zuhause. Ich fliege mindestens viermal im Jahr hierher. Nicht nur um Urlaub zu machen, sondern vor allem, um mich kulinarisch inspirieren zu lassen.
Jetzt lesen

07.05.

2019

Esstisch Tel Aviv
© Nuriel Molcho

30.04.

2019

japan-teaserbild-nuriel-molcho
© Nuriel Molcho
Artikel
Sobald man in Tokyo landet, weiß man schon, hier ist alles familiär, doch sehr anders. Die Autos schauen ähnlich aus, aber die Taxi-Türen gehen automatisch auf, die Fahrer sitzen rechts und tragen weiße Handschuhe. Die Straßen sind voll, aber alle Menschen gehen ordentlich in einer Schlange links oder rechts, das Essen schaut aus wie wir es in Europa aus Japanischen Restaurants kennen, schmeckt aber viel intensiver.
Jetzt lesen

30.04.

2019

japan-teaserbild-nuriel-molcho
© Nuriel Molcho

08.03.

2019

Hollywood Sign
© Nuriel Molcho
Artikel
LA, was für eine Stadt. Mich zieht es mindestens zweimal im Jahr hier her, da meine Frau Audrey ursprünglich aus Hollywood ist. Aber wir kommen schon seit Jahren immer wieder in die Stadt der Träume. Auch mein Bruder Nadiv, der Schauspieler in der Familie, hat drei Jahre hier gelebt. Er hat schon als Junge damals in der Serie „Friends“ mitgemacht. Das waren unsere ersten Hollywood Erinnerungen.
Jetzt lesen

08.03.

2019

Hollywood Sign
© Nuriel Molcho

21.02.

2019

Videodreh am Wiener Naschmarkt
© Nuriel Molcho
Artikel
Wir freuen uns immer wieder, euch zu uns hinter die Kulissen einzuladen, damit ihr seht wie wir neue Rezepte kreieren oder unsere NENI am Tisch Produkte verfeinern.
Jetzt lesen

21.02.

2019

Videodreh am Wiener Naschmarkt
© Nuriel Molcho

18.02.

2019

Amsterdam
© Nuriel Molcho
Artikel
Amsterdam war für uns immer schon als Stadt interessant, nicht nur, weil in der Jugendzeit meiner Mutter Amsterdam das Hippie-Zentrum in Europa war, wo alle aus Israel hin gepilgert sind, sondern auch für mich als Fotograf und Liebhaber der Kunst hat mich Amsterdam immer extrem inspiriert. Ich kann mich glücklich schätzen, dass wir jetzt auch in Amsterdam ein Restaurant eröffnet haben und ich somit mehrere Male im Jahr hier auch hinpilgern werde.
Jetzt lesen

18.02.

2019

Amsterdam
© Nuriel Molcho