Klimaschonendes Gemüse aus Österreich

Frau beim Tomaten ernten
© Werner Krug © Werner Krug

Exklusiv für SPAR reifen in der Frutura Thermal-Gemüsewelt im steirischen Bad Blumau auch in der kalten Jahreszeit heimische Tomaten, Paprika und Gurken in konventioneller und Bio-Qualität. Das Fruchtgemüse aus Bad Blumau schmeckt  besonders intensiv, da es dank kurzer Transportwege bis zum optimalen Erntezeitpunkt an der Staude reifen kann. 

Klimaschonend beheizt mit Geothermie

Die Gewächshäuser der Frutura sind besonders klimaschonend durch modernste Technik. 125°C heißes Thermalwasser aus 3.500 Meter Tiefe erwärmt die Gewächshäuser ganz ohne den Einsatz fossiler Energieträger. Untersuchungen des Umweltbundesamts zufolge verursacht die Thermalproduktion in Bad Blumau um rund 28.000 Tonnen weniger CO2 im Jahr als vergleichbare gasbeheizte Gewächshäuser.

Reduktion von Importen und kurzer Transport

Derzeit werden rund 60 Prozent der in Österreich verbrauchten Tomaten importiert. Die Produktion in der Thermal-Gemüsewelt soll diesen Importanteil reduzieren. Der regionale Anbau spart zusätzlich jährlich rund eine Million Lkw-Kilometer ein und schont damit zusätzlich die Umwelt.