Grillen mit Familie
Die optimale Grilltemperatur

Die optimale Grilltemperatur für Steak, Gemüse & Würstel

Jeden Sommer werden unzählige Grillpartys geschmissen und sie machen immer gute Laune. Das ist nicht zuletzt guter Gesellschaft und lauen Sommerabenden zu verdanken. Die besten Grillabende sind aber ganz klar jene, bei denen das Grillgut frisch und saftig auf den Tisch kommt. Dafür spielt allem voran – noch vor Gewürzen und Technik – die optimale Grilltemperatur eine Rolle. Aber was heißt "optimale Grilltemperatur” überhaupt und wie erreicht man sie?

Grillen mit Familie

Was sind optimale Grilltemperaturen?

Perfekt ist es, wenn’s schmeckt – innen schön saftig, außen mit einer schönen Bräune. Das gilt für fast jedes Grillgut vom Würstel über die Hühnerbrust und Gemüse bis hin zum perfekt gebratenen Steak. Trotzdem benötigt jedes Lebensmittel auf dem Grill ein wenig andere Temperaturen, um genau so zu werden. Dabei spielt sowohl die Art des Grillguts als auch seine Größe eine Rolle. Sie können sich dafür an folgender Tabelle orientieren:

Grillgut Grilltemperatur Kerntemperatur
Huhn & Pute 160 °C–180 °C
70 °C–80 °C
Gemüse 150 °C–180 °C
Schweinefleisch 150 °C–160 °C 65 °C–75 °C
Steak 180 °C–220 °C 45 °C–63 °C
Gemüse beliebig -
Spareribs 130 °C
Fisch 160 °C–180 °C 60 °C–65 °C
Hamburger (Patties) 180 °C–200 °C 52 °C –70 °C
Garnelen 160 °C -
Lamm 140 °C–180 °C 55 °C–72 °C
Obst 160 °C–180 °C -

Bei Fleisch spielt zusätzlich der spezifische Teil des Tieres eine Rolle. Eine Hühnerkeule wird beispielsweise heißer gebraten als die Brust, genauso ein Lammkotelett im Vergleich zur Lammkeule.

Tipp: Auch wenn es am Grill möglich ist, Temperaturen von über 300 °C zu erreichen, sollten diese nur zum Ausbrennen von Gasgrills oder zum Pizza backen am Pizzastein verwendet werden – Grillgut würde nur anbrennen und zäh werden!

Das perfekte Steak

Perfekte gegrillte Steaks sind äußerst beliebt, grenzen jedoch fast an eine Wissenschaft. Gewusst wie, beeindrucken Sie Gäste und Gaumen allerdings gleichermaßen. Auch hier ist die richtige Temperatur – und vor allem die Kerntemperatur – ausschlaggebend:

  • Rare: Grilltemperatur 200 °C–220 °C; Kerntemperatur 45 °C–52 °C
  • Medium Rare: Grilltemperatur 200 °C–220 °C; Kerntemperatur 53 °C–56 °C
  • Medium: Grilltemperatur 200 °C–220 °C; Kerntemperatur 57 °C–59 °C
  • Well Done (durch): Grilltemperatur 200 °C–220 °C; Kerntemperatur 60 °C–63 °C

Steaks werden auf möglichst hoher Hitze angebraten und dann auch nur kurze Zeit, bis es außen schön gebräunt ist. Danach sollte das Steak ruhen bis die passende Kerntemperatur erreicht ist, erst so wird es richtig zart. Das ist einerseits möglich, indem man das Steak über niedriger, indirekter Hitze – das heißt, nicht direkt über der Flamme – 10 bis 15 Minuten warm hält. Alternativ können Sie es in Alufolie einwickeln und zur Seite zu legen – die Resthitze vom Anbraten erledigt den Rest. Letzteres funktioniert aber nur für rare und medium rare gebratene Steaks.

Tipp: Mehr Informationen rund um das perfekte Steak finden Sie bei INTERSPAR.