Lebkuchentanne
Emre, Sarah und Noah

DANKE!

Wenn sich dieses besondere und außergewöhnliche Jahr langsam zu Ende neigt und man zurückblickt, ist es Zeit, DANKE zu sagen – Danke fürs Anpacken, Treuehalten, Vordenken und vor allem für das in SPAR gesetzte Vertrauen. SPAR-Lehrling Emre Asci übernimmt diesen schönen Auftrag und merkt: Danke sagen tut mindestens genauso gut wie selbst beschenkt werden ...

Elmar Stüttler

GEBEN MACHT GLÜCKLICH

Emre kommt gerade aus der INTERSPAR-Bäckerei und trägt vorsichtig einen Stapel von fünf hübsch verzierten SPAR-Lebkuchentannen. „Heute habe ich die schöne Aufgabe, Geschenke zu verteilen.“ Er hat sich vorher genau überlegt, bei wem er sich bedanken möchte: „Das müssen Leute sein, die es verdient haben. Zum Beispiel wenn man jeden Tag seine Arbeit gut macht, ist das schon was. Und auch jede kleine gute Tat muss belohnt werden.“

Gerade in diesem Moment fährt ein weißer Lieferwagen an ihm vorbei. Elmar Stüttler von „Tischlein deck dich“ sitzt am Steuer. Er ist auf dem Weg zum SPAR-Lager, um Ware in Empfang zu nehmen. Emre weiß über die Aktion „Tischlein deck dich“ gut Bescheid, denn in den rund 100 SPAR-Märkten im Ländle kommen Elmar und seine Mitarbeitenden regelmäßig vorbei.

„Für mich ist das, was Elmar macht, so krass, er müsste jede Woche eine Tanne kriegen!"

Elmar leitet als Obmann den Verein, dessen Grundsatz „Verteilen statt vernichten“ lautet. Auch bei SPAR können einige einwandfreie Lebensmittel nicht verkauft werden und müssten aus verschiedenen Gründen vernichtet werden. Mit diesen Lebensmitteln kann der Verein jede Woche bis zu 2.000 Menschen unterstützen! Emre sieht Elmar Stüttler Waren in den Transporter laden und übergibt ihm die Tanne: „Danke, dass Sie sich seit über 15 Jahren um hilfsbedürftige Familien hier im Land kümmern!“ „Das gebe ich gerne an unsere elf MitarbeiterInnen und 300 Ehrenamtlichen weiter – ihnen gilt der Dank vor allem!“, freut sich Elmar Stüttler über die Aufmerksamkeit.

DANKE FÜR DEN EINSATZ

Schon setzt Emre seine Mission fort. Und wer darf auf keinen Fall fehlen? Ganz klar, eine(r) unserer über 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich täglich um das Wohl unserer Kunden kümmern. „Ich finde, jede(r) Einzelne hat Dank verdient. Schön, wenn ich jetzt jemandem eine Freude machen kann – stellvertretend für alle!“ Emre trifft auf Nikoletta Deak. Sie sorgt dafür, dass die Regale voll, das Gemüse frisch und die Frische-Theken voller feiner Fleisch-, Wurst- und Käseprodukte sind. Nikoletta ist total perplex, als Emre ihr den Lebkuchen überreicht und strahlt. „Damit hätte ich nie gerechnet!“, freut sie sich und unterhält sich noch etwas mit Emre über den SPAR-Alltag – bevor beide wieder mit der Arbeit loslegen.

Nikoletta Deak
Sarah und Noah Hagen

Für Emre heißt es jetzt, jemanden gaaanz Wichtigen auszuzeichnen: eine(n) SPAR-Kundin oder -Kunden!

„Seit über 60 Jahren freuen wir uns über die Treue und das Vertrauen unserer Kundinnen und Kunden."

Das hat doch mal einen Dank verdient! „Unsere KundInnen sind gerade während der Corona-Zeit echt gefordert: Sie müssen Masken tragen, Hände desinfizieren, Abstand halten. Toll, dass alle so verantwortungsvoll mitmachen. “Emre begegnet Sarah Hagen, einer jungen Mutter, die gerade mit ihrem Sohn Noah einkauft und überreicht ihr die SPAR-Tanne: „Vielen Dank, dass du zu uns kommst!“ Überrascht meint Sarah: „Jetzt im Lockdown gehe ich nur ein Mal wöchentlich in den SPAR-Markt und kaufe auf Vorrat ein. So ein Glück, dass ich gerade heute hier bin.“ Am allermeisten freut sich Noah über den Lebkuchen –das süße Geschenk wird sicher nicht lange überleben!

DANKE FÜR GROSSES

Sein nächster Weg führt Emre in ein Dornbirner Hotel. Hier wartet niemand Geringeres auf ihn als der Vorstandsvorsitzende der SPAR Österreich, Dr. Gerhard Drexel. Der Sohn von SPAR-Pionier Luis Drexel befindet sich immer wiedermal gerne auf Heimatbesuch – die perfekte Gelegenheit für Emre, ihm die Lebkuchentanne für seine besonderen Verdienste zu überreichen, denn er ist maßgeblich am Erfolg der SPAR in Österreich beteiligt. Viel hat er von ihm gehört –zum Beispiel, dass er am Jahresende aus dem Vorstand ausscheidet und in den Aufsichtsrat wechselt. Und dass er für die Leitlinien bei SPAR verantwortlich ist, die Emre in seiner Lehre schon kennengelernt hat. Emre trifft Dr. Gerhard Drexel in der Hotellobby. „Vielen Dank für alles, was Sie getan haben!“, bringt Emre heraus und ärgert sich, weil er eigentlich viel mehr sagen wollte. Gerhard Drexel nimmt den Lebkuchen lächelnd in Empfang: „Ich danke dir. Ich hatte schon viel mit Tannen zu tun – aber die hier ist eine der schönsten!“ „Uff, das wäre geschafft. Aber es war eine tolle Erfahrung, den höchsten Chef der SPAR persönlich zu treffen“, findet Emre.

Gerhard Drexel
Kolibri

Mit großer Vorfreude fährt er zu seiner letzten Station. Jetzt möchte er sich bei den vielen regionalen Partner-Lieferanten im Ländle bedanken: Stellvertetend für alle hat sich Emre die Eismanufaktur Kolibri in Wolfurt ausgesucht. Er entdeckt die Gründerin Katarina Rankovicin der Eisdiele. „Ich habe was Süßes für dich!“, begrüßt er die überraschte Katarina und bedankt sich für die Partnerschaft mit SPAR. Und natürlich bekommt er gleich seine zwei Lieblingssorten in der Waffel. Die SPAR-Partnerin betrachtet verwundert die hübsche SPAR-Tanne und meint: „Eigentlich müsste ich mich bei euch bedanken: Dass mein Eis in euren Kühltruhen sein darf, macht mich superstolz!“ Emres Auftrag ist jetzt erledigt, alle Lebkuchen-Tannen sind an Mann und Frau gebracht – an die richtigen. „Danke sagen ist super! Mache ich wieder.“ Und genießt sein Eis.

... APROPOS LEBKUCHEN

Bümmel

Mit Lebkuchen kennt sich die INTERSPAR-Bäckerei Dornbirn aus: Beim 19. Internationalen Brotwettbewerb 2020 hat sie Gold für den Bümmel und Bieberziegel gewonnen!