Fisch filetieren

Vor dem Filetieren von Fisch schrecken viele zurück. Die richtige Anleitung und ein wenig Übung werden Sie jedoch schnell zum/zur gekonnten Fischfiletierer/in machen.

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren

Fisch filetieren

Vor dem Filetieren von Fisch schrecken viele zurück. Die richtige Anleitung und ein wenig Übung werden Sie jedoch schnell zum/zur gekonnten Fischfiletierer/in machen.

Zubehör
Filetiermesser
Grätenpinzette
Brett

Schritt für Schritt Anleitung von Profiköchin Tici Kaspar

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren
1

Den Fisch mit einer Küchenrolle trocken tupfen. Das Filetiermesser schräg hinter den Kiemen ansetzen, sodass die Klinge hinter der Brustflosse liegt.

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren
2

Das Fleisch bis zur Mittelgräte schneiden. Das scharfe Messer leicht schräg nach unten führen und entlang der Mittelgräte bis zur Schwanzwurzel schneiden.

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren
3

Die Bauchgräten und den unteren Fettrand vom Filet abtrennen.

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren
4

Das erste Filet ist geschafft, vorerst zur Seite legen. Den Fisch umdrehen und erneut mit dem Messer mit Druck zu den Bauchgräten durch das Fleisch bis zur Schwanzwurzel schneiden. 

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren
5

Mit dem Zeigefinger entlang des Filets die Gräten ertasten und mit einer Grätenzange herauszupfen. Dies auch beim zweiten Filet wiederholen.

SPAR Mahlzeit Fisch filetieren
6

Somit sind die Fischfilets zur Weiterverarbeitung bereit!

SPAR Mahlzeit Hintergrund mit Icons

Kitchen Hack

Für das Filetieren brauchen Sie eine ruhige Hand: Tauchen Sie Ihre Fingerspitzen bevor Sie ans Filetieren gehen in Salz. So wird der Grip erhöht und das Abrutschen am rohen Fisch vermieden.


Häufige Fragen rund um das Filetieren von Fisch

Worauf muss man achten?

Beim Einkaufen von Fisch sollte man darauf achten, dass der Fisch festes Fleisch, klare Augen und leuchtend rote Kiemen hat sowie absolut geruchslos ist. Dies garantiert, dass der Fisch frisch ist.

Was benötige ich zum Filetieren von Fisch?

Im Grunde brauchen Sie nichts weiter als ein scharfes Filetiermesser, eine rutschfeste Unterlage sowie eben den frischen Fisch. Optional kann auch eine Pinzette für die Gräten hilfreich sein.

Welcher Fisch hat die wenigsten Gräten?

Grätenfrei sind die Scholle, der Seeteufel sowie der Heilbutt. Die Gräten von Lachs, Seezunge, Wels, Forelle, Kabeljau, Makrele, Saibling und Steinbutt sind leicht entfernbar. 

Mühsamer zu entfernen hingegen sind diejenigen von Zander, Karpfen, Hecht oder Hering. Sollte sich doch einmal eine Gräte bei Ihnen verfangen haben, weichen Sie sie zunächst durch Säure auf. Kauen Sie dazu ein Stück Zitrone oder trinken einen Esslöffel leicht verdünnten Essig. Anschließend essen Sie ein dick mit Butter bestrichenes Brot oder Kartoffelbrei. Dies schließt die Gräte ein und erleichtert es, sie hinunter zu schlucken.

Wie filetiert man gegarten Fisch?

Beginnend beim Kopf, legt man mit der Gabel die Haut über das Fischmesser. Danach wickelt man die Fischhaut in einer sanften Bewegung über den Messerrücken bis zum Schwanzende auf. Im nächsten Schritt wird das Filet vorsichtig hinter dem Kopf abgetrennt, wobei die Mittelgräte unversehrt bleibt. Nun kann mit dem Messer an den Gräten entlang gefahren und das Filet somit abgelöst werden. Mahlzeit!


Weitere Kochtechniken