Portrait Gerhard Dragschitz

Gerhard Dragschitz

Food-Blogger “Motion Cooking”

Leinen Tischtuch

Über Gerhard Dragschitz

"Beim Essn kommen die Leut‘ zam!"

Mit ganzen zwei Metern Körpergröße verlässt mich der Hunger nie so ganz: nicht nur auf Köstlichkeiten aus der ganzen Welt, sondern auch auf neue Erfahrungen, gute Gesellschaft und den innigen Austausch mit meiner Community. Letztere bedeutet mir neben der Hingabe zum Kochen besonders viel, denn sie inspiriert und treibt mich an. So entstehen einzigartige kulinarische Geistesblitze, leidenschaftliche Gespräche und Köstlichkeiten, die einfach Lust auf mehr machen.

5 Fakten über mich:

  • Ich schwinge den Kochlöffel schon, seit ich noch ganz klein war – inspiriert haben mich dazu meine Mama und meine Oma
  • Ich lebe in der Kernöl-Hochburg Graz, komme aber ursprünglich aus dem nördlichsten und flachsten Teil des Burgenlandes
  • Dank meiner Community konnte ich mein Hobby bereits 2015 zum Beruf machen
  • Der Name meines Blogs “Motion Cooking” kommt davon, dass Kochen und Kulinarik ständig in Bewegung sind. Durch Gespräche und viel Leidenschaft entwickelt sich alles ständig weiter!
  • Ich mag alles, was gut ist: Soulfood, schnelle Gerichte oder Haubenküche, italienisch, asiatisch, österreichisch oder amerikanisch, gebacken, gekocht oder gegrillt. Hauptsache es schmeckt!
Gerhards Blog “Motion Cooking”

Gerhards Lieblingsrezepte


Aktuelle Blog-Beiträge

Artikel
Die Sonne scheint, die Vögel sind heimgekehrt und alles wächst und gedeiht. Endlich! Die sonnigen Monate sind zurück und damit heurige Erdäpfel, frisch gepflückte Kirschen, Schwammerl und saftige Paradeiser aus dem Garten - so isst und lebt es sich einfach am besten. Höchste Zeit also, den Grill zu entstauben und die nächste BBQ Party zu planen. Schließlich scharren wir nach den grauen Wintertagen alle längst in den Startlöchern. Woher ich das weiß? Na, weil man abends wieder draußen sitzt und seinen Spritzer mit den Vögeln um die Wette zwitschern kann. La Dolce Vita - in traditioneller, österreichischer Manier. So wie es sich für einen Wahlsteirer einfach gehört. Ich habe deshalb heute ein paar erprobte Grill-Rezepte im Gepäck, die nicht nur Amsel, Meise und Co. aufhorchen lassen, sondern auch Freunde und Verwandte!
Jetzt lesen