Backzutaten mit Teig

Ersatzmittel für Gelatine

Gelatine – oft unscheinbar, aber vor allem bei Sommerdesserts wie Obstkuchen ein wesentlicher Bestandteil. Sie dient nicht nur als Tortenguss, sondern kommt beim Backen primär als Bindemittel zur Verwendung. Da Gelatine aus Knochen und Häuten von Tieren gewonnen wird, kommt sie jedoch für Vegetarier sowie Veganer nicht in Frage. Das bedeutet aber nicht gleich, dass auf gelatinehaltige Rezepte verzichtet werden muss: Es gibt pflanzliche Geliermitteln, die als Ersatzprodukt verwendet werden können.

Agar-Agar

Die bekannteste Alternative zu Gelatine ist Agar-Agar. Dieses besteht aus getrockneten Blau- und Rotalgen und ist bereits in zahlreichen Supermärkten, darunter auch SPAR, in Pulverform erhältlich. Wie Gelatine muss auch Agar-Agar mit Wasser aufgekocht werden und danach abkühlen. Grundsätzlich gilt: ¾ bis 1 TL Agar-Agar reicht für 500 ml Flüssigkeit und ersetzt sechs Blätter bzw. ein Päckchen gemahlene Gelatine.

Pektin

Auch Pektin dient als pflanzlicher Gelatine-Ersatz. Gewonnen wird dieses Geliermittel aus den Schalen von Äpfeln, Zitronen sowie anderen Früchten. Neben Marmelade und Speiseeis, eignet sich Pektin auch optimal für die Zubereitung von Tortenguss. Für die Herstellung von Marmelade kommen rund 15 g Pektin auf 1 kg Früchte.