Spar Filiale in Keutschach
© Werner Krug
ASPIAG Karte

Die SPAR Österreich-Gruppe

SPAR ist ein zu 100 Prozent privates österreichisches Unternehmen.

Die SPAR Österreich-Gruppe ist ein mitteleuropäischer Handelskonzern und im Kerngeschäft auch in den Ländern Nordost-Italien, Ungarn, Slowenien und Kroatien tätig; im Shopping-Center-Bereich zudem in Tschechien und mit Hervis zusätzlich in Tschechien, Rumänien und Bayern. Mit REGIO, TANN und dem Weingut Schloss Fels führt SPAR auch drei eigene Produktionsbetriebe.

Mit der Vision "Vom österreichischen Handelsunternehmen zum mitteleuropäischen Handelskonzern" passte SPAR mit 2011 die Struktur an und gründete die SPAR Holding AG, unter deren Dach die

  • SPAR-AG (inkl. INTERSPAR und Hervis)
  • ASPIAG (Austrian SPAR International AG)
  • SES Spar European Shopping Centers

stehen.

Die Geschäftsfelder der SPAR Holding AG können in drei Säulen untergliedert werden:

  • Lebensmittelhandel Inland und Ausland
  • Sportfachhandel
  • Immobilien- und Shopping-Center-Betreiber

SPAR Holding AG

Lebensmittelhandel Österreich

Unternehmensführung

SPAR Österreichische Warenhandels-AG

SPAR Filiale Grafenstein
© Werner Krug

Von Vorarlberg bis ins Burgenland gibt es beinahe keine Stadt oder Gemeinde, in der SPAR nicht vertreten ist. Rund 1.620 SPAR-, SPAR express-Tankstellenshops, SPAR-Gourmet-, EUROSPAR,- INTERSPAR- und Maximarkt-Märkte im ganzen Land - sowohl in größeren Städten als auch in kleineren, nur wenige Hundert Einwohner zählenden Gemeinden und Dörfern – tragen Tag für Tag zur flächendeckenden Versorgung Österreichs bei.

Auf über einer Million Quadratmetern Verkaufsfläche finden Kundinnen und Kunden eine große Auswahl an Lebensmitteln sowie Nicht-Lebensmitteln des täglichen Bedarfs. Je nach Geschäftstyp sind bei SPAR zwischen 2.000 und 50.000 Produkte erhältlich. Als 100 Prozent österreichisches Unternehmen liegen SPAR besonders Produkte heimischer Produzenten am Herzen. Davon gibt es in den Regalen bereits fast 40.000.


Die Quelle des Erfolgs sind für SPAR die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Über 44.200 Mitarbeitende in Österreich beweisen Tag für Tag in den verschiedensten Berufen sowie Tätigkeiten vollen Einsatz und tragen maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Als größter privater österreichischer Arbeitgeber bietet SPAR den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern laufend die Chance, Karrieren zu starten sowie eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Besonders hohen Stellenwert hat seit jeher die Lehrlingsausbildung: 2.700 Lehrstellen in insgesamt 20 Lehrberufen machen SPAR zum größten privaten Lehrlingsausbildner des Landes.

Rund  die Hälfte der Standorte wird gemäß der Tradition von SPAR von selbstständigen SPAR-Kaufleuten geführt. Viele davon sind passionierte SPAR-Kaufleute in der zweiten oder dritten Generation. SPAR liegt es ganz besonders am Herzen, dass diese Tradition auch in Zukunft fortgesetzt wird und unterstützt die Menschen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit in jeder Hinsicht. Zwar agiert SPAR in dieser Beziehung als Großhändler, ermöglicht den SPAR-Kaufleuten jedoch große Freiheiten für Nutzung lokaler und regionaler Martkpotentiale. Im Geschäftsfeld der selbstständigen Kaufleute ist SPAR in Österreich mit Abstand Marktführer.

Tochterunternehmen INTERSPAR

INTERSPAR Filiale Wels Außenansicht
© Christof Lackner

INTERSPAR, das größte Tochterunternehmen von SPAR Österreich hat sich seit der Gründung 1970 zum Marktführer bei Hypermärkten entwickelt und bietet die größte Auswahl an Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs. In allen Landeshauptstädten und vielen österreichischen Bezirken gibt es insgesamt 73 INTERSPAR-Hypermärkte und sieben Maximärkte, die INTERSPAR 2002 übernommen hat. Maximärkte sind Familienmärkte, die es ausschließlich in Salzburg und Oberösterreich gibt und die über ein besonders großes regionales Sortiment verfügen.

Mit einer einzigartigen Kombination aus über 50.000 preisattraktiven Lebensmitteln und praktischen Gebrauchsartikeln des täglichen Bedarfs ist INTERSPAR Österreichs größter Vollversorger. Unter dem Motto "Von dahoam das Beste!" setzt INTERSPAR bewusst auf heimische Produkte: Rund 5.500 Produkte, darunter werden direkt von lokalen Herstellern und Manufakturen "rund um den Kirchturm" geliefert, die aufgrund ihrer Größe teilweise nur einen Markt mit besonderen Brotwaren, Säften, Fisch- oder Fleischdelikatessen und vielem mehr beliefern. Damit unterstützt INTERSPAR kleine Produzenten und trägt zur Stärkung der heimischen Wirtschaft bei. Eine Besonderheit ist auch die INTERSPAR weinwelt mit dem Onlineshop www.weinwelt.at und den Weinwelt-Abteilungen in den Märkten. Seit 2016 vertreibt INTERSPAR zudem über 20.000 Produkte des täglichen Bedarfs auch im Lebensmittel-Onlineshop.


INTERSPAR ist nicht nur Österreichs führender Hypermarktbetreiber, sondern mit rund 80 Gastronomie-Standorten – darunter INTERSPAR-Selbstbedienungsrestaurants, maxi.restaurants, maxi.bistros, maxi.kaffee sowie Cafe Cappuccino – einer der größten Gastronomiebetriebe des Landes. Täglich besuchen 35.000 Kunden Österreichs zweitgrößten Gastgeber und genießen in den Selbstbedienungsrestaurants ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot.

Tochterunternehmen Maximarkt

Maximarkt Filiale in Anif
© veigl-fotografie

Maximärkte werden in Oberösterreich und Salzburg betrieben und verfügen über eine Verkaufsfläche von 5.000 m². Insgesamt gibt es sieben Maximärkte, die auf ein breites Sortiment an regionalen Produkten setzen. Nach der Übernahme von Maximarkt durch INTERSPAR im Jahr 2002 entschied sich SPAR bewusst für die Beibehaltung des Namens.

Produktionsbetrieb TANN Fleisch- und Wurstspezialitäten

TANN Logo

TANN ist mit sechs Fleischwerken, die jeweils an die Regionalzentralen in Dornbirn, Wörgl, Marchtrenk, St. Pölten, Graz und Maria Saal angeschlossen sind, Österreichs größter Fleisch- und Wurstwarenproduzent. Bereits seit 1963 stellt SPAR unter der Marke TANN feinste Fleisch- und Wurstspezialitäten her und verarbeitet Jahr für Jahr an den TANN-Standorten rund 65.000 Tonnen österreichisches  Fleisch.

Regionalität wird bei TANN großgeschrieben: Für die Herstellung der Fleisch- und Wurstspezialitäten verwendet TANN ausschließlich zu 100 Prozent österreichisches Fleisch. Seit 1994 verarbeitet TANN Frischfleisch, das mit dem AMA-Gütesiegel, dem österreichischen Herkunfts- und Qualitätssiegel für Frischfleisch, ausgezeichnet ist. Die verschiedenen Fleisch- und Wurstwaren werden auf die Geschmäcker der unterschiedlichen Regionen angepasst.

Diese Eigenschaften machen TANN zum Fleischspezialisten Nummer 1.  Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen zeugen von der hohen Qualität.

Produktionsbetrieb Weingut Schloss Fels

Weingut Schloss Fels Außenansicht
© Andrea Schwarz

Seit 1986 ist das WEINGUT SCHLOSS FELS in Fels am Wagram im Besitz von SPAR.  Mit rund 100 Hektar Ertragsfläche zählt das WEINGUT SCHLOSS FELS heute zu den größten Weingütern Österreichs.

Innovative Herstellungsmethoden wie ein vollautomatischer Weinfüller sowie topmoderne Presshaus- und Gärkelleranlagen machen das bereits mehrfach ausgezeichnete Weingut zu einem der modernsten Weinkellereien des Landes. 

Besonders großen Stellenwert legt das WEINGUT SCHLOSS FELS auf kontrollierten Anbau und umweltschonende Arbeitstechniken. Neben Wein produziert das WEINGUT SCHLOSS FELS auch Spirituosen unter der Marke FELSER.

Produktionsbetrieb REGIO Kaffeerösterei

REGIO Kaffeebohnen vor Kaffeesack
© PHOTO-GRAPHICS Hillinger-Perfahl OG

Die SPAR-eigene Kaffeerösterei und Teeabpackung REGIO zählt seit über 60 Jahren zu den größten Kaffeeproduzenten Österreichs. Über 4.000 Tonnen Kaffee verlassen Jahr für Jahr die Produktionsstätte im oberösterreichischen Marchtrenk. Die Zahl der Kaffeesorten unter der Marke REGIO ist seither stetig gestiegen.

Nicht nur feinste Kaffeevariationen werden bei REGIO hergestellt, auch 120 Millionen Teebeutel für die Eigenmarken-Tees von SPAR Natur*purSPAR Vital und S-BUDGET füllt REGIO jedes Jahr ab.

ASPIAG Länderkarte

Lebensmittelhandel Ausland/ASPIAG

Die Erfolgsgeschichte der ASPIAG (Austria SPAR International AG) basiert auf einer innovativen, dynamischen Unternehmenskultur. Seit 1990 werden SPAR-Landesorganisationen in Nordost-Italien, Slowenien, Ungarn und Kroatien zielorientiert auf- und ausgebaut. Mittlerweile ist die Zahl der Geschäfte in den österreichischen Nachbarländern auf mehr als 1.300 Standorte angewachsen. Die lange und erfolgreiche Marktpräsenz der selbstständigen SPAR-Landesorganisationen garantiert höchste Kompetenz und eine individuelle Orientierung an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden. Die Zusammenarbeit und der Informationsaustausch der einzelnen SPAR-Länder untereinander sowie mit ASPIAG und SPAR Österreich sind intensiv. Gemeinsam befinden sie sich auf dem Weg zu einem nachhaltig erfolgreichen mitteleuropäischen Handelskonzern.

Sportfachhandel Hervis

Ein trendiges und vielfältiges Warensortiment, ein breites Serviceangebot, qualifizierte Beratung sowie preisaggressive Angebote haben Hervis, ein Tochterunternehmen von SPAR, zum Experten in Sachen Mode und Sport gemacht. Neben den führenden Markenherstellern haben sich bei Hervis die Exklusivmarken in den vergangenen Jahren als wahre Kassenschlager erwiesen.

Mit 94 Standorten in Österreich ist Hervis die größte heimische Sportfachmarkt-Kette, die sich nicht nur national, sondern auch international -  in den Ländern Slowenien, Ungarn, Tschechien, Kroatien, Rumänien und Deutschland - auf engagiertem Wachstumskurs befindet. Als erstes und bislang einziges Unternehmen der SPAR Österreich-Gruppe ist Hervis 2007 in den rumänischen Markt eingetreten. 2012 erfolgte der Schritt über die Grenze nach Bayern.

Hervis Filiale im Europark Salzburg, APA Franz Neumayr
© FRANZ NEUMAYR Pres

Unternehmensführung

der Hervis

Europark Salzburg Außenansicht
© evatrifft

SES Spar European Shopping Centers

SES Spar European Shopping Centers ist Österreichs größter Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping Centern und bündelt alle Shopping-Center-Aktivitäten der SPAR Österreich-Gruppe in einem Unternehmen.

2007 als eigenständige Konzerngesellschaft innerhalb der SPAR Österreich-Gruppe gegründet, managt SES derzeit insgesamt 29 Shopping Center in sechs zentral- und osteuropäischen Ländern und zählt damit zu den Top-Entwicklern Europas. In Österreich und Slowenien ist SES sogar Marktführer. Der Großteil der Immobilien ist im Eigentum des Konzerns, für einige Center übernimmt SES ausschließlich das Management.

Unternehmensführung

der Spar European Shopping Centers

Karte SPAR weltweit

SPAR weltweit

1932 gegründet, hat sich SPAR mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet. Mit 44 SPAR-Ländern und über 12.500 SPAR-Märkten ist SPAR die größte freiwillige Handelskette der Welt, die unter einem gleichen Namen und mit einheitlichem Logo auftritt. Unter dem Dach der grünen Tanne agiert jede Organisation in diesen Ländern jedoch völlig selbstständig und unabhängig voneinander. Die SPAR-Organisationen in den 44 Ländern sind jeweils eigene Firmen, die unternehmensrechtlich nicht miteinander verknüpft sind. SPAR Österreich ist ein privates österreichisches Familienunternehmen und agiert unabhängig von SPAR International.

Die Internationale SPAR-Zentrale hat ihren Sitz im Ursprungsland von SPAR und befindet sich in Amsterdam. Ein Stab an Mitarbeitern unterstützt die SPAR-Länder. Zu den Hauptaufgaben gehören die internationale Entwicklung des Markennamens SPAR, der Ausbau des weltweiten gemeinsamen Einkaufs sowie die Förderung eines Erfahrungsaustausches und die Akquirierung neuer SPAR-Mitgliedsländer.

SPAR Logoentwicklung

Das Logo

Die deutsche Übersetzung des holländischen Wortes De SPAR bedeutet „Die Tanne“. Gemäß dieser Bedeutung ist das SPAR-Logo eine grüne Tanne in einem Kreis. Im Laufe der Jahre wurde das Logo immer weiter stilisiert. Die endgültige Form des heutigen Logos stammt aus der Feder des bekannten Designers Raymond Loewy und wurde im Jahr 1968 entworfen. Es besticht durch Klarheit im Ausdruck und eine zeitlose Form.

Das Markenbild ist aus drei Basiselementen zusammengesetzt:

  • ein rotes Band (mit dem weißen Wortbild SPAR)
  • einen grünen Akzent (die grüne SPAR-Tanne im grünen Kreis)
  • auf weißem Untergrund

Die Basisfarben Rot, Grün und Weiß vermitteln den Eindruck von Sauberkeit und Frische.