Warenkunde, Erdbeeren, Vorbereitung

Alles über Erdbeeren

Erdbeeren (Fragaria) sind die Sommerfrüchte schlechthin. Und das mit Recht: Sie schmecken nicht nur unglaublich gut, gleichzeitig können sie mit jeder Menge gesunder Inhaltsstoffe und nur wenigen Kilokalorien aufwarten. Aus botanischer Sicht gehören Erdbeeren übrigens der Familie der Rosengewächse an. Außerdem zählen sie streng genommen nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelnussfrüchten. Lesen Sie hier viele weitere interessante Details über die köstliche Sommerfrucht!


Die Erdbeersaison

Die Erdbeerzeit ist naturgemäß vom Wetter abhängig. Somit unterscheiden sich in der Regel Anfang und Ende von Jahr zu Jahr. Die regionale Erdbeersaison kann jedoch auf die Zeit von Mai bis Juli, teilweise bis Anfang August, eingegrenzt werden.


Herkunft

Archäologen gehen davon aus, dass Erdbeeren bereits in der Steinzeit existierten. Sie wiesen jedoch eine deutlich kleinere Größe auf als die uns heute bekannte Frucht. Eine größere Variante entstand erst rund um 1750: Kreuzungen der Scharlach-Erdbeere aus Nordamerika mit der Chile-Erdbeere schöpften die uns bekannte Gartenerdbeere – auch Ananas-Erdbeere genannt.


Der Anbau

Warenkunde, Erdbeeren, schneiden
Erdbeeren sind die Sommerfrüchte schlechtin: egal ob aus dem Supermarkt oder dem eigenen Garten.

Erdbeeren werden auf weitläufigen Erdbeerfeldern angebaut. In Österreich findet man die Hauptanbaugebiete vor allem in Nieder- und Oberösterreich.

Doch auch daheim lassen sich verschiedene Sorten auf Balkon, Terrasse oder im eigenen Beet problemlos anbauen. Zu den geläufigen Sorten zählen beispielsweise Elsanta, Gartenerdbeeren und Walderdbeeren.

Was beim Anbau zu beachten ist:

  • Erdbeeren bevorzugen einen vollsonnigen, leicht windgeschützten Standort. Apropos: Die Süße der Früchte ist abhängig von der Intensität der Sonne. Das bedeutet: Je mehr Sonne, desto süßer wird die Frucht.
  • Es eignet sich vor allem lockerer, humusreicher Boden mit einem pH-Wert von etwa 5,5 bis 6,5.
  • Erdbeerpflanzen regelmäßig gießen und darauf achten, dass nur wenig Wasser auf die Blätter gelangt.

Zubereitung

erdbeertiramisu
Ein herrliches Sommer-Dessert: Erdbeer Tiramisu mit Limette und Minze

Erdbeeren schmecken frisch natürlich am allerbesten; die Frucht kann jedoch auf vielfältige Weise zubereitet werden.

Zu den Klassikern zählen:

  • Marmeladen
  • Kompott
  • Gelees
  • Püree
  • Fruchtige Soßen
  • Kuchen 

Zudem lassen sich Erdbeeren auch für sommerliche Salateerfrischende Drinks wie Smoothies und Limonaden sowie süße Sommer-Desserts verwenden. Wie wäre es mit einem Erdbeer Tiramisu mit Limette und Minze


Aufbewahrung & Haltbarkeit

Warenkunde, Erdbeeren, Lagerung
Lieber schnell naschen: Erdbeeren halten ein bis drei Tage im Kühlschrank.

Grundsätzlich gilt: Erdbeeren sind sehr druckempfindlich und schnell verderblich. Daher sollte man bei Transport und Lagerung vorsichtig vorgehen. Nach dem Kauf empfiehlt es sich, die Erdbeeren schnellstmöglich zu verwerten – am besten sogar am gleichen Tag.

Alternativ können sie ungewaschen, in einer flachen Schale leicht ausgebreitet und abgedeckt für ein bis drei Tage im Kühlschrank oder an einem kalten Ort aufbewahrt werden.

Eingefrorene Erdbeeren sind hingegen deutlich länger haltbar: Bis zu 8 Monaten können Sie in der Gefriertruhe gelagert werden. Wichtig ist, dass Sie die Früchte vorab waschen und Stiele sowie Blätter entfernen. So hat man das ganze Jahr über einen tollen Vorrat im Tiefkühlfach. Tipp: Frieren Sie die Erdbeeren vor: Legen Sie die Früchte auf ein Backblech oder in eine flache Schale und ordnen sie die Erdbeeren einzeln an. Durch das Vorfrieren kleben die Erdbeeren nicht aufeinander und man kann sie danach praktisch in Gefrierbeutel portionieren.

 

 


Zubereitung

Erdbeeren schneiden
Entstielen Sie Erdbeeren am besten mit einem kleinen Küchenmesser.
  • Vorsichtig waschen: Säubern Sie Erdbeeren nicht unter fließendem Wasser. Füllen Sie stattdessen etwas Wasser in einen Behälter und waschen Sie die Früchte darin.
  • Trocknen lassen: Legen Sie die Erdbeeren in ein Sieb, sodass sie gut abtropfen können.Sollten Sie unter Zeitdruck stehen, können Sie den Prozess auch mit etwas Küchenpapier beschleunigen. Hierbei unbedingt darauf achten, dass sie die Früchte lediglich abtupfen.
  • Stiele und Kelchblätter entfernen: Das Entfernen von Stielen und Blättern sollte erstnach dem Waschen geschehen. So wird sichergestellt, dass sich die Erdbeeren nicht mit Wasser vollsaugen und das volle Aroma erhalten bleibt.
  • Ein scharfes Messer verwenden: Beim Entfernen vom Strunk sollte ein möglichst scharfes Messer z.B. ein kleines Küchenmesser genutzt werden.
  • Präzise arbeiten: Um möglichst viel von dem Fruchtfleisch verwenden zu können, lohnt es sich, genau zu arbeiten.

Unsere beliebtesten Erdbeer-Rezepte

Erdbeerzeit ist wohl eine der schönsten Zeiten im Jahr. Die kleinen Früchtchen überzeugen übrigens nicht nur mit ihrem Geschmack. Sie punkten gleichzeitig durch verschiedene gesunde Inhaltsstoffe. Erdbeeren können nicht nur in Form von Süßspeisen oder Getränken zubereitet werden – auch für pikante Speisen eignen sie sich hervorragend als frisches Topping. Neugierig geworden? Dann sollten Sie schleunigst unsere liebsten Erdbeer-Rezepte ausprobieren!

Zu den Rezepten!

Interessante Beiträge zum Thema "Erdbeeren"

Rezept
Ja! wir knödeln gern. Immerhin sind wir Oberösterreicher und da haben Knödel in der Küche einfach Tradition. Die Liebe zu Erdbeerknödel haben wir allerdings erst letztes Jahr für uns entdeckt.
Jetzt lesen

20.05.

2019

Erdbeer Limo Flaschen fertig
© Verena Lang
Rezept
Nach einer langen Regenperiode soll es endlich wieder schön warm und sonnig werden. Einen Grund mehr den Picknickkorb für das Wochenende auszukramen und die freie Zeit gemeinsam mit Freunden oder dem Liebsten bei einem kleinen Picknick im Park genießen. In einem Picknickkorb darf neben kleinen Häppchen, eines ganz besonders nicht fehlen – sommerliche Limonaden aus frischen Zutaten, die dir die gemeinsame Zeit mit deinen Lieben versüßen.
Jetzt lesen

20.05.

2019

Erdbeer Limo Flaschen fertig
© Verena Lang