SPAR Heimat

Sag's durch die Blume

Seit 50 Jahren lässt unser Partner Rosen Waibel Blumen sprechen. Ob Tulpen, Rosen, Gerbera oder jede sonstige Blumenschönheit, Mathias Keel und sein Team kennen sich aus - mit der frohen Farbenpracht.

 

In der Region verwurzelt

.„Wir wirtschaft en nach dem Grundsatz, unsere Produkte ökologisch, in heimischer Qualitätan anzubauen und in der Region zu verkaufen“, betont Mathias Keel, Geschäftsführer von Rosen Waibel in Mäder. Was ursprünglich 1968 mit Rosen begann, nimmt 50 Jahre später ganz andere Dimensionen an. Mittlerweile findet man in den endlosen Weiten der Glas- und Folienhäuser und auf den Feldern unzählige saisonale Schnittblumen, Topfplanzen, Stauden und Kräuter.

SPAR Heimat

Vom Vielsäufer Tulpe bis zur Prinzessin Rose.

Während die Schnittrose auf Rosenstöcken gedeiht – und das in einer Menge von 200 bis 300 Rosen pro Stock –, wächst die Tulpe aus einer Tulpenzwiebel. Hier gibt es unterschiedliche Kultivierungsmethode, ,Rosen Waibel hat sichd er Wassertreiberei verschrieben. Hier werden die Zwiebeln auf sogenannte Steckplatten gesteckt und bei kühlen Temperaturen zwischen 4 – 6 °C bewurzelt. Wenn sie ein schönes Wurzelwerk haben, werden sie im Glashaus angetrieben und bei geschlossener Blüte samt Zwiebel abgeerntet.

Mit speziellen Maschinen wird die Zwiebel anschließend „weggedrückt“, wodurch Stiellänge dazugewonnen wird. Denn sowohl die Länge des Stils als auch die Kopfgröße und das Gewicht bestimmen die Qualität und den Preis. Das übrig bleibende Zwiebelmaterial kann als Düngemittel auf den Feldern verwendet werden. Mathias Keel ist topmotiviert: „Wir haben noch eine Vielzahl an Schnittblumen in Selbstproduktion bei uns im Angebot - wer weiß, welche Türen sich uns öffnen. wir freuen uns darauf."

Ländlestrauß

Ein fröhlicher Mix aus bunten Fraben und unterschiedlichen Schnittblumen bildet den Ländlestrauß von Rosen Waibel.

Rosen, Tulpen, Gerbera und viele andere saisonale Blumenarten werden im Ländlestrauß farbenfroh kombiniert.

SPAR Heimat
SPAR Heinat

Tulpenstrauß

Der Frühlings- und Osterbote schlechthin bringt Farbe ins Wohnzimmer. Die aus der Türkei stammende Pflanzengattung aus der Familie der Liliengewächse hat ihren Namen von der ursprünglichen Idee eines Turbans. Mittlerweile sind bis zu 150 verschiedene Arten vorhanden.