Alpenkäse Bregenzerwald
© Alpenkäse Bregenzerwald

Alpenkäse Bregenzerwald

Die Alpenkäse Bregenzerwald Sennerei eGen ist eine Genossenschaft, die sich aus den Betrieben Sennnerei Schwarzenberg, Sennerei Au-Argenau, Alma und Alpenkäse GmbH zusammengeschlossen hat. Der Zusammenschluss erfolgte im September 2010.

Die ehemals selbständigen Genossenschaften Schwarzenberg und Argenau arbeiteten bereits seit Jahren eng zusammen und haben die Milch der Mitglieder gemeinsam am Standort in Schwarzenberg verarbeitet. Beide Genossenschaften waren bis zum Verkauf der Genossenschaft Alma auch deren Mitglieder und Partner.

Die Sennerei der Genossenschaft Alpenkäse Bregenzerwald in Bezau wurde im September 2013 fertiggestellt und es konnte mit der Käse-Produktion in den neuen Räumlichkeiten begonnen werden. Nun wird dort die Milch der 222 Alpenkäse-Bauern verarbeitet. 

Mittels modernster Technik werden täglich bis zu 45.000 Liter Milch zu Käse und Butter verarbeitet. Kernstück des neuen Gebäudes - neben der Produktionshalle - ist der Reifekeller, in dem 44.000 Laibe Schnittkäse gelagert werden können. Riesige Klimaanlagen sorgen für exakte Temperaturen (zwölf bis 14 Grad) im Keller. Die Pflege der Käse-Laibe erfolgt fast vollautomatisch durch einen Pflegeroboter.