Spar Akademie Forum Wien Gebäude

Ausbildung

In Wien führt SPAR mit der SPAR-Akademie Wien eine eigene private Berufsschule mit Öffentlichkeitsrecht. Die SPAR-Akademie Wien bietet auch außergewöhnliche Unterrichtsfächer: Neben einer praxisnahen Ausbildung und den üblichen Fächern stehen seit vielen Jahren „Kulturpflege“ oder Methoden aus der Schauspielerei für die Persönlichkeitsentwicklung als Unterrichtsgegenstände auf dem Stundenplan. In den Bundesländern bildet SPAR Lehrlinge in eigenen SPAR-Akademie-Klassen in ausgewählten Berufsschulen aus.

Werde Profi

Lehrlinge werden zu Experten ausgebildet: Mit einem innovativen Lehrplan bietet SPAR eine Ausbildung, die weit über die normale Lehre im Lebensmittelhandel hinausgeht. Ob Käse-ExpertInnen, Wurst- und FleischwarenexpertInnen, oder FAIRTRADE-BotschafterInnen – mit spannenden und einzigartigen Zusatzausbildungen werden die Jugendlichen zu absoluten Fachprofis ausgebildet. Diese sind zum Beispiel:

  • Willkommenstag
  • Lehrlingsseminar: Mein Unternehmen und ich
  • Obst- und Gemüse-Seminar
  • Juniorverkäufer-Ausbildung
  • Feinkost-Seminare
  • Persönlichkeitstraining
  • Kassa-Seminar
  • Fachverkäufer-Ausbildung
  • Karrieregespräch
  • Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung

Interne Aufstiegschancen gibt es so nach der Lehre genug. Nach dem Lehrabschluss stehen engagierten Jugendlichen alle Türen offen: Führungspositionen wie Obst- und GemüseabteilungsleiterIn, FeinkostabteilungsleiterIn oder Marktleiter-StellvertreterIn sind bei SPAR gelebte Praxis.

Lehre und Matura

 Das Modell „Lehre und Matura“, das SPAR bereits seit über einem Jahrzehnt forciert, boomt bei den Jugendlichen nach wie vor: Schon jeder zehnte Lehrling absolviert parallel zur Lehrlingsausbildung die Matura. SPAR übernimmt die komplette Organisation und hilft bei der Einteilung der Arbeitszeit.

Wer mit 15 Jahren seine Ausbildung beginnt und mit 18 die Lehre beendet, kann mit 20 so die Matura schon in der Tasche haben!

Ausbildung für Jugendliche mit Beeinträchtigungen

Die Integration von benachteiligten Menschen in den beruflichen Alltag ist nicht immer einfach. Häufig können sich Talente und Fähigkeiten nicht entfalten, weil dazu keine Gelegenheit geboten wird. Bereits seit vielen Jahren versucht SPAR jedoch genau dies zu tun. Seit Mai 2009 betreiben SPAR und Rettet das Kind Salzburg ein gemeinsames Ausbildungsprojekt in der Marktgemeinde Obertrum am See.

In Salzburg-Sam beispielsweise führt der Verein „Rettet das Kind“ einen SPAR-Supermarkt mit wirtschaftsintegrativer Berufsausbildung. In diesem Markt können bis zu acht Jugendliche mit Beeinträchtigungen eine wirtschaftsintegrative Berufsausbildung und Teilqualifizierung absolvieren. SPAR ist Partner dieses Projekts und garantiert nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss Arbeitsplätze im Konzern. Ähnliche Chancen bieten die beiden SPAR-Märkte der Caritas Oberösterreich in Wels und Alberndorf.