TANN hausgemacht
Spar, Tann, Fairkocht, Andelsbuch

... aus Leidenschaft in Vorarlberg gekocht.

  • bestes Fleisch aus Vorarlberg *
  • frisches Gemüse aus Österreich
  • feinste Kräuter aus Österreich
  • Kochhandwerk
  • jede Menge Leidenschaft
  • glutenfrei
  • ohne Zuckerzusatz
  • frei von Konservierungsstoffen

In der neuen TANN-Küche in Dornbirn bereiten mehrere Köche die köstlichen Speisen zu und sorgen dafür, dass SPAR-Kundinnen in ganz Vorarlberg in den Genuss dieser qualitativ hochwertigen Produkte kommen.

Gut, wenn beste Qualität beim Landwirt, Verarbeitungsbetrieb und im Verkauf oberste Priorität hat. Höchste Verarbeitungskriterien, strenge Kontrollen und transparente Herkunftsbezeichnungen sichern den erstklassigen Geschmack der TANN-Produkte.

*Gilt nur für das Bundesland Vorarlberg. In den anderen Bundesländern wird Fleisch aus Österreich verwendet.

TANN hausgemacht ist wie Omas Hausgemachtes!

In Kooperation mit dem Bregenzerwälder Haubenkoch Wolfgang Mätzler hat TANN Dornbirn verschiedenste Gerichte zu einer hochwertigen Speise veredelt. Wolfgang Mätzler, seit 1988 Koch, ausgezeichnet zum Haubenkoch, hat sein langersehntes und gereiftes Bedürfnis – „Geschichten ins Glas“ zu bringen– verwirklicht. Nun unterstützt er mit seinem Know-how die TANN Dornbirn und steht ihr beratend zur Seite. „Hausgemacht“ steht für Tradition in Kombination mit bestem Kochhandwerk, das mit edelsten Zutaten und Gewürzen verfeinert und in Einweggläsern aufbewahrt wird.

Wolfgang Mätzler
Spar, Tann, Fairkoch, Suppe

Rindssuppe

Einkaufsliste:

  • 1 Glas TANN hausgemacht Rindssuppe
  • 1 Pkg. TANN Leberknödel/Brätknödel
  • 2 mittlere Karotten
  • 2 Scheiben Sellerie
  • frischer Schnittlauch

Zubereitung:

TANN hausgemacht Rindssuppe aufkochen. Karotten und Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Die Würfel in der Rindssuppe ca. 5 Minuten leicht mitköcheln lassen. Anschließend die TANN Leberknödel/Brätknödel ebenfalls kurz mitköcheln lassen. Den Schnittlauch fein schneiden. Suppe im Suppenteller anrichten und mit Schnittlauch verfeinern.

Rindsbolognese

Einkaufsliste:

  • 1 Glas TANN hausgemacht Rindsbolognese vom Ländlerind
  • 1 Pkg. SPAR PREMIUM Spaghetti aus Wallners Nudelei, 400g
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Grana Padano gehobelt
  • 4 Blätter Basilikum
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Spaghetti in Salzwasser für ca. 7 Min. aldente kochen. TANN Rindsbolognese in einem kleinen Topf ca. 2 Min. durcherhitzen. Anschließend die Nudeln absieben und wieder zurück in den Topf geben. Butter und Salz dazu und einmal gut durchrühren. TANN Rindsbolognese und Nudeln auf einem Teller anrichten und mit Grana Padano, Olivenöl und Basilikum garnieren.

Spar, Tann, Fairkocht, Andelsbuch
Spar, Tann, Fairkocht, Andelsbuch

Rindsgulasch

Einkaufsliste:

  • 1 Glas TANN hausgemacht Rindsgulasch vom Ländlerind 
  • 1 Pkg. SPAR PREMIUM Topfenspätzle Edition Johanna Maier, 300 g
  • 1 EL Butter
  • 5 EL Wasser
  • 1 Prise Salz 
  • 1 Prise Muskat 
  • 2 Stk. Essiggurken
  • Ländle Petersilie Kraus zum Garnieren

Zubereitung:

Topfenspätzle in einer kleinen Pfanne für ca. 2 Min. mit 5 EL Wasser und 1 EL SPAR Natur*pur Bio-Butter abgedeckt erhitzen. TANN Rindsgulasch in einem kleinen Topf ca. 2 Min. durcherhitzen. Die Spätzle mit Salz und Muskat abschmecken. Essiggurken in Fächer schneiden. TANN Rindsgulasch und Topfenspätzle auf einem Teller anrichten und mit Essiggurken und Petersilie garnieren.

Kalbsragout

Einkaufsliste:

  • 1 Glas TANN Kalbsragout vom Ländlekalb
  • 500 ml Wasser
  • 125 g SPAR Natur*pur Bio-Maisgrieß
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 2 EL Grana Padano gerieben
  • 1 EL Butter
  • 15 Blätter Rucola

Zubereitung:

500 ml Wasser mit Salz und Muskat würzen und zum Kochen bringen. Anschließend den Maisgrieß unterrühren und ca. 3 Min. köcheln lassen, dann mit Deckel abdecken und für ca. 8 Min. ziehen lassen. TANN Kalbsragout in einem kleinen Topf ca. 2 Min. durcherhitzen. Den Maisgrieß mit Butter und Grana Padano verfeinern und dann mit Salz und Muskat abschmecken. TANN Kalbsragout mit Maisgrieß auf einem Teller anrichten und mit Rucola garnieren.

Spar, Tann, Fairkocht, Andelsbuch
Hintergrund
Regionale Kreationen vom Haubenkoch
Rindsbolognese
Rindsbolognese
Rindsgualsch
Rindsgulasch
Kalbsragout
Kalbsragout
Rindssuppe
Rindssuppe

Meff Schneider - Rind-Landwirt

Manfred Schneider aus Höchst, bekannt als „Meff" Schneider ist seit vielen Jahren Partner der TANN und führt bereits in der 5. Generation seinen Betrieb. Im Jahre 1997 baute er seinen Hof neu. Diesen Hof, den "Stillehof" im schönen Rheindeltain Höchst, führt er mit voller Leidenschaft. Seine Ochsen und Kalbinnen werden vornehmlich mit Futter vom eigenen Hof großgezogen. Die Tiere werden jährlich zwei Saisonen lang im Vermunt im Montafon und auf der Sattelalpe oberhalb von Dornbirn 150 Tage lang gealpt. Auch die Bewirtung der Sattelalpe hat Meff seit vergangenem Sommer übernommen. Die Weidehaltung der Tiere wirkt sich bei optimaler Weideführung positiv auf die Tiergesundheit aus und somit zeichnet sich das Fleisch von Weidetieren durch eine hohe Qualität aus.

Meff legt sehr viel Wert auf „mehr Tierwohl" und so stehen seine Ochsen und Kalbinnen in den Wintermonaten auf Stroh und haben einen Laufstall. Sie sind ausschließlich in Vorarlberg geboren und aufgezogen.

Meff Schneider
© 2020 MEDIArt | Photographie, Erstkommunion, Gemeinde Ötz, Tirol, Pfarrkirche zum Hll. Georg und Nikolaus

Johannes Gassner - Kalb-Landwirt

Johannes Gassner bewirtschaftet den Hof mit seinem Vater in 3. Generation. Sein Großvater hat bereits 1947, nach der Rückkehr aus dem Krieg, mit der Landwirtschaft in Raggal im großen Walsertal begonnen. Im Jahr 2005 wurde der Stall erneuert. Mit viel Engagement führt heute der gelernte Fleischverarbeiter eine Landwirtschaft mit Mutterschweinen, Milchvieh, Ochsen, Kalbinnen und Kälbern, die mit Vollmilch der Milchkühe großgezofen werden. Alle Tiere sind in Vorarlberg geboren und aufgwachsen. Den Sommer verbringen sie auf vier verschiedenen Alpen im Brandnertal. Johannes ist ein Bergbauer aus Leidenschaft. Er achtet sehr auf Nachhaltigkeit und bewirtschaftet extensive Wiesen, die nur einmal im Jahr gemäht werden. Landschaftspflege wird bei Johannes sowie bei sehr vielen unserer Landwirte großgeschrieben, denn durch sie ist die Erhaltung eines ökologisch intakten Lebensraumes mit seiner Artenvielfalt in unserem schönen Ländle gesichert. Der Hof ist ein Familienbetrieb und Johannes bekommt stets Unterstützung durch seine Eltern und die Geschwister. Hier heißt es noch: „Alle packen mit an!"