MARKUS GMEINER
© MARKUS GMEINER

Mini-Apfelstrudel

mit Vanillesauce

ZUTATEN

Für ca. 16 – 20 Röllchen:

4 große säuerliche Äpfel

etwas Zitronensaft

2 EL Zucker

1 EL Butter

1 Packung Yufkateig (je nach Größe der Packung und der Form des Teiges brauchen Sie davon nur die Hälfte)

3 – 4 EL zerlassene Butter

Staubzucker zum Bestreuen

 

Für die Vanillesauce:

400 ml Vollmilch

100 ml Obers

1 Vanilleschote

4 Eidotter

4 – 5 EL Zucker

 

ZUBEREITUNG

Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Butter und Zucker in einer breiten Pfanne für ca. 4 – 5 Minuten dünsten. Auskühlen lassen und bereitstellen.

Für die Vanillesauce die Milch mit dem Obers und der längs aufgeschlitzten Vanilleschote aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Eidotter mit Zucker schaumig schlagen, Milch wieder auf den Herd stellen und die Eidotter-Zucker-Mischung einrühren. Unter ständigem Rühren die Vanillemilch erhitzen, bis sie cremig wird – dabei darf sie auf gar keinen Fall kochen. Anschließend vom Herd nehmen und durch ein Sieb gießen. Auskühlen lassen und zugedeckt kühlen. Den Yufkateig ca. 20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Die Teigblätter einzeln entnehmen, restliche mit einem feuchten Tuch bedecken. Rechteckige Teigblätter halbieren, dreieckige belassen. Die Teigstücke mit flüssiger Butter bepinseln. Jeweils 1 gehäuften Esslöffel Apfelfüllung daraufsetzen und zu kleinen Röllchen formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und rundherum mit Butter bestreichen.

Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) oder 180 °C Heißluft vorheizen und die Röllchen auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten goldbraun backen. Etwas auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreut sowie mit der Vanillesauce servieren.