Salvus 2019 © Udo Mittelberger

SPAR Vorarlberg für betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist das höchste Gut: Am 27. März wurde der Regionalzentrale Vorarlberg zum 1. Mal das „Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung“ in der Kulturbühne AMBACH in Götzis verliehen. Somit sind SPAR und INTERSPAR quer durch Österreich vom Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung für die umfangreichen Bemühungen in Sachen Mitarbeitergesundheit ausgezeichnet. Die Jury lobte besonders die Vielfalt der Gesundheitsangebote, die gesunde Führungskultur und die damit verbundenen Weiterbildungen.

Bei SPAR ist Mitarbeitergesundheit in der Unternehmensstrategie verankert. Seit 2011 lebt das Unternehmen mit der Initiative „Gesund bei SPAR“ ein nachhaltiges Programm, welches das Gesundheitsbewusstsein stärkt und das Gesundheitsverhalten langfristig positiv verändert. Die gesundheitsorientierten Maßnahmen fußen auf den Säulen Ernährung, Bewegung, mentale Stärke und Vorsorge. „SPAR als moderner Arbeitgeber weiß, dass das richtige Zusammenspiel aus körperlicher und mentaler Fitness zu Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden führt. Wir unterstützen sie mit einem professionellen
Gesundheitsmanagement und einem umfangreichen Maßnahmenpaket,“ so
SPAR-Vorstandsdirektor Mag. Fritz Poppmeier.

Lob für vielfältige Gesundheitsmaßnahmen

Die Jury hob neben den zahlreichen Gesundheitsangeboten die gesunde Führungskultur und die damit verbundenen Schulungs- und Ausbildungsmaßnahmen hervor. Besonders innovativ: Neben Initiativen wie „Rauchfrei“ ist SPAR vor allem im digitalen Gesundheitsmanagement Vorreiter. Mit der einzigartigen und kostenlosen Gesundheits-App „Health Coach“ werden die Mitarbeitenden bei ihren Gesundheitsaktivitäten unterstützt und zu einem gesunden Lebensstil begleitet. Die zahlreichen Zusatzfeatures der APP wie Schrittzähler, Laufzeitenprognose und umfangreiche Expertentipps machen die App zum persönlichen, digitalen Sport- und Gesundheitscoach, der die Nutzer rund um die Uhr begleitet. Die App steht auch Kundinnen und Kunden kostenlos zur Verfügung.

Am Weg zur österreichweiten, flächendeckenden Auszeichnung

Neben den Regionalzentralen in Wörgl und Dornbirn wurde die INTERSPAR-Zentrale inklusive aller 66 Hypermärkte erstmals zertifiziert. „Gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein wichtiger Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Wir bieten unseren Mitarbeitenden seit Jahren vielfältige Angebote zur Gesundheitsprävention, die sehr gut angenommen werden. Wir fühlen uns bestätigt, den richtigen Weg zu gehen,“ so Gerhard Ritter, Geschäftsführer von SPAR Vorarlberg.

SPAR als Arbeitgeber: Jobs mit Aussichten und Jobs mit Zukunft

Bei SPAR stehen die Menschen im Mittelpunkt: Die Kundinnen und Kunden sowie die über 82.700 Menschen, die bei der SPAR Österreich-Gruppe europaweit tätig sind. Allein in Österreich beschäftigt SPAR über 44.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit ist SPAR der größte private österreichische Arbeitgeber und mit 2.300 beschäftigen Lehrlingen zudem der größte Lehrlingsausbildner des Landes. Die Zufriedenheit der SPAR-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter liegt bei hervorragenden 79 Prozent. 86 Prozent der Mitarbeitenden empfehlen SPAR als Arbeitgeber weiter.

SPAR forciert die Aus- und Weiterbildung seit Jahren. 2018 haben, wie in den Jahren zuvor, über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Führungsseminaren, Teamtrainings und Fachschulungen ihr Wissen erweitert. 

Weitere Informationen auf https://www.spar.at/karriere