Lustig und lehrreich: Kinder haben viel Spaß im SPAR-Sommercamp

Zwei Wochen Spiel und Action für den SPAR-Nachwuchs:

39 Kinder von SPAR-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern sowie Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern haben auch im heurigen Sommer die Gelegenheit, zwei Woche lang Spiel, Spannung und viel Spaß zu erleben. Im SPAR-Sommercamp lernen die Kinder die Betriebsfeuerwehr kennen, erleben die INTERSPAR-Bäckerei hautnah beim Backen eigener Kunstwerke, können sich am benachbarten Spielplatz austoben und kommen bei einer gesunden Jause und einem Mittagessen zur Ruhe. 

Was geschieht hinter den Kulissen der SPAR-Zentrale? Wo kommt unser steirisches Obst und Gemüse her? Und wie werden die backofenfrischen Köstlichkeiten in den SPAR-Frischeregalen eigentlich hergestellt? Das SPAR-Sommercamp 2020 lädt auch heuer wieder 39 Kinder von SPAR-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern sowie Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern auf eine Entdeckungsreise durch die spannende Welt von SPAR ein. Organisiert und betreut wird das Projekt von Mag. Karin Kitzer-Puntigam, die im Bereich Expansion tätig ist und selbst zwei Kinder hat. „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Camp als Unterstützung für die Eltern anbieten können, da im heurigen Jahr für viele die Betreuung schwieriger zu organisieren ist. Gleichzeitig geben wir den Kindern Einblick in das Berufsleben der Eltern. Neben einem Training mit der Betriebsfeuerwehr oder dem Backkurs bei der Interspar-Bäckerei gibt es auch Tanz- und Bastelworkshops. Sehr viel Zeit verbringen wir im diesjährigen Sommercamp am benachbarten Spielplatz der Stadt! Dafür ein großes Danke“, so Mag. Karin Kitzer-Puntigam (Projektleiterin).

SPAR: Attraktiver Arbeitgeber mit einem Herz für Kinder

Das SPAR-Sommercamp lädt bereits zum 3. Mal Kinder von 5 bis 12 Jahren zum Entdecken, Spielen und Lernen ein. „Wir sehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Einzelhändler und Einzelhändlerinnen als Teil einer Familie – und Kinder haben natürlich einen besonderen Platz“, erklärt Mag. Christoph Holzer, Geschäftsführer SPAR Steiermark und Südburgenland. „SPAR setzt als Österreichs größter privater Arbeitgeber auf Familienfreundlichkeit, auf eine gute Work-Life-Balance und auf ein positives Arbeitsklima.“ Als willkommener „Nebeneffekt“ des Sommercamps wecken die Einblicke in die Arbeit im Lebensmittelhandel bei einigen Kindern erste Berufswünsche – davon ist Mag. Karin Kitzer-Puntigam jedenfalls überzeugt. Davon profitieren nicht nur zukünftige Fachkräfte: Mit 2.700 Lehrstellen in unterschiedlichsten Berufen ist SPAR bei jungen Leuten als Ausbildner sehr begehrt. Sie starten bei SPAR in vielversprechende Karrieren. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ZN waren vom „frischen“ Wind begeistert.