Schon gelesen

SPAR Oberösterreich bringt Licht ins Dunkel

Marchtrenk, 27. September 2018

 

114.200 Euro von SPAR Oberösterreich für „Licht ins Dunkel“

Schon seit vielen Jahren ist SPAR verlässlicher Spendenpartner für die Aktion „Licht ins Dunkel“. Auch heuer unterstützte das Unternehmen traditionsgemäß die Hilfsorganisation und konnte wieder einen Betrag in Höhe von 114.200 Euro für Menschen in Not zur Verfügung stellen. 

Mit dem „SPAR setzt Zeichen“-Förderprogramm engagiert sich SPAR für soziale Projekte und Hilfsorganisationen. Der Verkauf von „Licht ins Dunkel“-Produkten wie Papiertragetaschen, Streichhölzer und Duftkerzen sowie die zahlreichen Weihnachtsaktivitäten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den SPAR-, EUROSPAR- und INTERSPAR-Märkten, machten diesen Spendenbetrag möglich und unterstreichen die regionale Stärke von SPAR.

 Zeit für Licht ins Dunkel
Ein Großteil des Erlöses fließt in den Soforthilfefonds, der bedürftigen Familien schnell und unbürokratisch unter die Arme greift. Jakob Leitner, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Marchtrenk, übergab den Spendenscheck an Günther Hartl vom ORF Landesstudio Oberösterreich: „Einen großen Dank an unsere Kundinnen und Kunden, die mit ihrem Einkauf die Aktion ‚Licht ins Dunkel‘ unterstützt haben. Danke auch an unsere SPAR-Mitarbeitenden, die sich bei zahlreichen Weihnachtsaktivitäten Zeit für die Aktion ‚Licht ins Dunkel‘ genommen haben. Ohne ihr Engagement in den SPAR-Supermärkten wäre ein Spendenbetrag von 114.200 Euro an ‚Licht ins Dunkel‘ und somit für Menschen in Not nicht möglich“, betont Jakob Leitner.

 

Stieglbauer mit neuem SPAR-Supermarkt

Marchtrenk, 13. Dezember 2018

 

Mit erweiterter Verkaufsfläche zum TOP-Nahversorger in Lohnsburg

Kaufmann Stefan Stieglbauer eröffnete am Donnerstag, den 13. Dezember, seinen neuen SPAR-Supermarkt in Lohnsburg. In der Kobernaußer Straße, ca. 170 Meter vom alten Standort entfernt, überzeugt der Neubau mit einer vielseitigen Produktpalette. Auf einer Verkaufsfläche von 750 Quadratmetern besticht der Markt mit einer großzügigen Frischeabteilung sowie einem abwechslungsreichen Sortiment an regionalen und internationalen Spezialitäten.

 An einem neuen Standort und mit einer erweiterten Verkaufsfläche von 750 Quadratmetern, präsentiert sich der frisch eröffnete SPAR-Supermarkt in der Kobernaußer Straße in Lohnsburg. „Wir haben einen neuen Standort gesucht, da die Gegebenheiten im und rundum den bisherigen Markt nicht mehr zeitgemäß waren. Nun haben wir mehr Platz für unser breites Sortiment an internationalen und vor allem regionalen Spezialitäten“, so Kaufmann Stefan Stieglbauer über seinen neuen TOP-Nahversorger in Lohnsburg. Ganz nach dem Motto „Naheliegendes bei SPAR“ wird auch im SPAR-Supermarkt Stieglbauer auf Gutes aus der Region gesetzt: Kunden finden hier beispielsweise frisches Brot und Gebäck der Bäckerei Bachmayer aus Waldzell, Innviertler Aroniasäfte aus Mehrnbach, Naturkosmetik von Kräutermax aus Ried i.I, sowie Eier von Hofinger aus Pramet.

 Sechs zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können durch den Neubau beschäftigt werden. Insgesamt stehen 23 Mitarbeitende den Kundinnen und Kunden mit bestem Service und kompetenter Beratung zur Seite. „Es freut mich, dass durch den Neubau nicht nur das Sortiment erweitert werden konnte, sondern zusätzlich sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Platz bei SPAR gefunden haben“, so Jakob Leitner, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Marchtrenk. 

Eckdaten:
SPAR-Supermarkt Stieglbauer
Kobernaußer Straße 226
4923 Lohnsburg

Kaufmann: Stefan Stieglbauer
Mitarbeitende: 23 Personen
Verkaufsfläche: ca. 750 m²
Parkplätze: 64

Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.: 7.00 – 19.00 Uhr
Sa.: 7.00 – 18.00 Uhr

Neuer EUROSPAR für St. Valentin

Marchtrenk, 12. Dezember 2018

 

EUROSPAR St. Valentin präsentiert sich als topmoderner Nahversorger

Zeitgemäß – so lässt sich der neu eröffnete EUROSPAR-Markt in St. Valentin mit einem Wort beschreiben. Der neue TOP-Nahversorger überzeugt durch seine klimafreundliche Bauweise, seine moderne Architektur und eine großzügige Produktvielfalt auf rund 1.250 m² Verkaufsfläche. Anlässlich der Eröffnung überreichte SPAR 1.500 EURO an den Sozialfonds der Stadtgemeinde St. Valentin.

Am 12. Dezember eröffnete der neue EUROSPAR-Markt in St. Valentin an der Werkstraße 34. Der transparente, raumhoch verglaste Eingangsbereich verleiht dem Markt ein modernes Äußeres, welches sich perfekt in die Umgebung einfügt. Eine Photovoltaikanlage am Dach versorgt den Markt mit sauberem Strom und mittels Wärmerückgewinnung kann die Energie aus den Kühlgeräten zum Heizen verwenden werden. 75 Kundenparkplätze und die neueste Ladengestaltung sorgen zusätzlich für ein angenehmes Einkaufserlebnis.

„Durch den Neubau ist der EUROSPAR in der Werkstraße zum absoluten TOP-Nahversorger in St. Valentin geworden. Unser breites Angebot an Spezialitäten aus aller Welt sowie Produkten aus der Region, lässt keine Kundenwünsche offen!“, ist MarktleiterReinhard Hirner von seinem Sortiment im Markt überzeugt. Kunden finden hier beispielsweise frisches Brot und Gebäck der Traditionsbäckerei Heindl aus Naarn, Pestos der Familie Wurm aus St. Florian, Voglsam Säfte aus Hofkirchen sowie Mairinger Most aus Wartberg ob der Aist.

SPAR setzt Zeichen
Zur Eröffnung überreichte SPAR dem Sozialfonds der Stadtgemeinde St. Valentin eine Spende von 1.500 Euro. Der Beitrag soll finanzielle Überbrückungshilfe für Menschen in sozialen Notlagen sein. „Soziale Verantwortung zu übernehmen ist Teil der Unternehmensphilosophie von SPAR. Es freut uns, dass wir mit dieser Spende Menschen in sozialen Notlagen direkt vor Ort helfen können“, betont Jakob Leitner, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale in Marchtrenk.

Eckdaten:
EUROSPAR St. Valentin
Werkstraße 34
4300 St. Valentin

Marktleiter: Reinhard Hirner
Mitarbeitende: 34 Personen
Verkaufsfläche: ca. 1.250 m²
Parkplätze: 75

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 7.15 – 19.30 Uhr
Sa.: 7.15 – 18.00 Uhr

Hilfe für Opfer sexueller Gewalt

Marchtrenk, 03. Dezember 2018

 

SPAR unterstützt gemeinnützigen Verein PIA mit 8.630 EURO

Bereits das zehnte Jahr in Folge unterstützt SPAR in enger Zusammenarbeit mit Ölz den Linzer Verein PIA. In allen oberösterreichischen SPAR-Standorten wurden Backwaren der Firma ÖLZ angeboten, bei denen ein Teil des Verkaufserlöses an den gemeinnützigen Verein ging. In Summe konnten durch diese Aktion 8.630 EURO für den Verein PIA und somit für therapeutische und beratende Hilfestellungen bei sexueller Gewalt gesammelt werden.

Der Verein PIA – Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt – bietet therapeutische und beratende Hilfestellung für Opfer von sexueller Gewalt und deren Angehörige. Zusätzlich leistet der Verein Aufklärungs- und Präventionsarbeit an Schulen sowie Kindergärten und hält Workshops für Erwachsene und Jugendliche ab. „Die finanzielle Unterstützung von SPAR und Ölz hilft uns dabei, unser breites Workshopangebot an Kindergärten und Schulen weiterhin auf höchstem Niveau anbieten zu können“, so PIA-Vorstandsmitglied Hans Krottenthaler.

Durch die Spende können Projekte wie zum Beispiel „Mein unsichtbarer Gartenzaun“ oder „Grenzen setzen – Grenzen achten!“, zwei Präventionsworkshops für Volksschulkinder bzw. Schüler/innen der 5. bis 8. Schulstufe, angeboten werden. „SPAR ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst. Es freut mich, dass wir auch dieses Jahr mit der Spende an den Verein PIA einen Beitrag zu diesem tollen Workshopangebot leisten können“, betont Jakob Leitner, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Marchtrenk.

Familienbewusste Personalpolitik bei SPAR

Marchtrenk, 28. November 2018

 

SPAR-Oberösterreich erhält staatliches Gütezeichen Audit berufundfamilie

Flexible Arbeitszeitmodelle, aktives Karenzmanagement und zahlreiche Weiterbildungsangebote: Die SPAR-Regionalzentrale Marchtrenk unterstützt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv bei der Vereinbarkeit von Familie
und Beruf. Dieses Engagement wurde jetzt mit dem Zertifikat Audit berufundfamilie belohnt, dem staatlichen Gütezeichen für eine familienfreundliche Personalpolitik.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die zentralen Lebensbereiche Familie und Beruf gut in Einklang bringen können, sind zufriedener und wechseln seltener den Arbeitgeber. Gerade für erwerbstätige Elternteile ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine besondere Herausforderung. „Als familiengeführtes Unternehmen, schafft SPAR familienfreundliche Bedingungen aus Überzeugung, denn eine gute Work-Life-Balance ist die Grundlage, um persönliche Zufriedenheit und beruflichen Erfolg gleichermaßen zu verbinden“, so Jakob Leitner, Geschäftsführer der SPAR-Zentrale in Marchtrenk.

Familienbetrieb SPAR
Für die über 5.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Oberösterreich, bietet SPAR nun mehr als andere Arbeitgeber in der Region: Neben flexiblen Arbeitszeitmodellen und einem aktiven Karenzmanagement, für einen besseren Wiedereinstieg karenzierter Mütter und Väter, stehen den Beschäftigten unter anderem ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm sowie zahlreiche Maßnahmen zur Gesundheitsprävention zur Verfügung. „Mit dem Zertifikat Audit berufundfamilie haben wir unsere familienfreundlichen Maßnahmen nicht nur evaluiert und verbessert, sondern machen diese auch sichtbar. Das hilft unseren Mitarbeitenden und jenen die einen Arbeitgeber suchen, der Wert auf Familienfreundlichkeit legt“, unterstreicht Elisabeth Stumptner, Projektleiterin des Auditprozesses, die Vorteile des Gütezeichens.