Betriebliche Impfung bei SPAR gestartet

Weit über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SPAR – davon rund 3.000 aus Niederösterreich – haben sich zur freiwilligen betrieblichen Impfung angemeldet. Seit Donnerstag, 20.5. wird in der SPAR-Zentrale St. Pölten und im SPAR-Logistik-Zentrum in Ebergassing geimpft.

 

Etwa 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich sind aus verschiedenen Gründen bereits vor der betrieblichen Impfung geimpft worden – zum Beispiel, weil sie in ihrer Freizeit Helfer beim Roten Kreuz sind oder Mitglieder regionaler Feuerwehren. In Summe werden von insgesamt rund 50.000 also weit über 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SPAR geimpft sein.

Geimpft wird mit dem Impfstoff BioNtech Pfizer, der je nach Bedarf abgerufen werden kann. Zur Vorbereitung und Verteilung des Impfstoffs wird SPAR sehr professionell vom zuständigen Gesundheitsministerium und dem Bundesministerium für Landesverteidigung unterstützt. Natürlich ist die Impfung für alle SPAR-Angestellten freiwillig.