Eigenmarke Pascarel Textil. 3 Personen mit Pascarel Produkten

Produktionsstandards bei Textilien

SPAR handelt nicht nur mit Lebensmitteln, sondern speziell in EUROSPAR-, INTERSPAR- und Hervis-Märkten auch mit Textilien und Produkten des täglichen Bedarfs. Vielfach stammen diese Waren aus Fernost, wo Herstellungsbetriebe immer wieder in Skandale um unfaire Arbeitsbedingungen und Umweltauswirkungen verstrickt sind. Um faire und nicht gesundheitsschädliche Arbeitsbedingungen Herstellungsbetrieben sicherzustellen, schreibt SPAR für die Textilien der Eigenmarken S-BUDGET, Pascarel, RUBIN und Pretty Baby klare Standards vor, die auf den gesetzlichen Vorgaben basieren und zusätzlich durch eigene, strengere Sozial- und Umweltstandards ergänzt wurden. 

Die Durchsetzung strengerer Standards ist bei den im internationalen Vergleich relativ geringen Abnahmemengen schwierig. In einem ersten Schritt verlangt SPAR aber von allen Lieferanten die oben genannten Zertifizierungen sowie die Einhaltung von SPAR-Vorgaben bei einer Vielzahl von möglichen Inhaltsstoffen, wie Blei, Phtalaten, Azo-Farbstoffen oder Formaldehyd, die strenger als die gesetzlichen Grenzwerte sind. Alle Pretty Baby-Wäscheartikel und die Unterwäsche von Pascarel sind zudem bereits GOTS-zertifiziert und damit aus biologisch angebauter Baumwolle hergestellt.