100% Grünstrom

Die Energiestrategie basiert bei SPAR auf drei Säulen. An erster Stelle steht die Energieeffizienz, denn der sauberste Strom ist jener, der nicht gebraucht wird. Durch effektives Energiemanagement ist der Stromverbrauch trotz gestiegener Anforderungen an die Kühlung in den letzten drei Jahren um sechs Prozent gesunken. Bei Neubauten erreicht SPAR sogar 50 Prozent Reduktion. Bei den Energielieferanten wird auf sauberen Strom geachtet: der im Jahr 2019 zugekaufte Strom stammt laut E-Control zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen. Bis 2050 wird die benötigte Energie inklusive Strom, Wärme und Treibstoff zu annähernd 100 Prozent aus naturverträglichen, erneuerbaren Quellen stammen.

Zudem kauft SPAR keine Grünstromzertifikate, sondern erzeugt den Strom an einigen Supermarkt-Standorten selbst. Rund 100 Photovoltaik-Anlagen werden derzeit betrieben, weitere sind in Planung. Außerdem werden natürlich Ressourcen wie Bäche und Kanäle zur Energiegewinnung genutzt. Etwa eine Million Euro investiert SPAR jährlich in erneuerbare Energien.