SPAR-Supermarkt Bad Bleiberg
© Werner Krug © Werner Krug

Nachhaltige Supermärkte

SPAR-Supermärkte sind Unikate. Denn SPAR baut keine Supermärkte „von der Stange“, sondern passt gemeinsam mit lokalen oder regionalen Architekten, Baumeistern und Handwerkern jeden Markt den örtlichen Gegebenheiten an. Trotz Einzigartigkeit basieren alle neuen und komplett modernisierten Märkte auf dem SPAR-Bauhandbuch, das als erstes Bauhandbuch Österreichs von der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) serienzertifiziert wurde. Jeder SPAR-Standort, der nach den Vorgaben dieses Bauhandbuchs errichtet und ausgestattet wurde, erfüllt die Kriterien des international anerkannten ÖGNI-Zertifikat in Gold und ist damit ein Klimaschutz-Supermarkt.

Klimaschutz-Supermärkte waren bisher Vorzeigeprojekte zum Testen neuer Technologien, die nun in allen SPAR-Märkten Anwendung finden. Das SPAR-Bauhandbuch beinhaltet neben technischen Vorgaben zur Architektur, verwendeten Materialien und eingesetzten Technologien auch soziale Aspekte für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Barrierefreiheit für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Klimaschutz-Supermärkte sparen durch umweltbewusste Architektur im Passivhausstandard, moderne Kühltechnik mit Wärmerückgewinnung und LED-Beleuchtung mindestens 50 Prozent Energie im Vergleich zu einem durchschnittlichen Standort ein. Pro Jahr werden bis zu 50 neue und modernisierte Standorte zu energie- und CO2-sparenden Klimaschutz-Märkten. Die Klimaschutz-Supermärkte haben auch einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass der Gesamtenergieverbrauch bei SPAR seit Jahren im Verhältnis zu Verkaufsfläche konstant sinkt.