SPAR Mahlzeit Safran-Arancini mit Lavendel und Pistazien

Safran-Arancini mit Lavendel und Pistazien

Zutaten

Arancini

  • 200 g SPAR PREMIUM Carnaroli Risottotreis
  • 2 Schalotten fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen klein, fein gehackt
  • 2 EL DESPAR PREMIUM 100% Italienisches Natives Olivenöl Extra
  • 1 Pkg. Safranpulver
  • 1 Schuss trockener Weißwein
  • 700 ml SPAR PREMIUM Edition Johanna Maier Gemüsefond
  • 0.5 TL Lavendelblüten getrocknet
  • 1 Handvoll Pistazien grob gehackt
  • 1 EL Butter
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 1 Pkg. SPAR PREMIUM Büffelmozzarella

Panade

  • 150 g S-BUDGET Toastbrot
  • 60 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 1 l Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

Arancini

01

Olivenöl in einen heißen Topf geben und die Schalotten sowie den Knoblauch glasig anschwitzen.

02

Den Risottoreis dazugeben, leicht salzen, mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.

03

Das Risotto auf mittlerer Temperatur immer wieder mit heißem Geflügelfond mit Safran aufgießen und mit einer Gummipalette ständig vorsichtig rühren.

04

Nach Hälfte der Garzeit Lavendel und Pistazien beimengen und weiterrühren bis der Risottoreis „al dente“ ist.

05

Risotto vom Herd nehmen, geriebenen Parmesan und kalte Butterflocken untermengen.

06

Auf ein Blech streichen, Löcher machen und auskühlen lassen.

07

In der Zwischenzeit den Mozzarella in kleine Würfel schneiden und die Panade vorbereiten.

08

Das Toastbrot entrinden, klein schneiden und in einer Küchenmaschine zu groben Bröseln mahlen.

09

Die Eier mit einer Gabel in einer Schüssel verquirlen.

10

Risotto mit den Händen zu gleichmäßigen Bällchen formen, einen Würfel Mozzarella in die Mitte geben, zu Kugeln formen und in Mehl, Ei und Bröseln panieren.

11

Die Bällchen in einem Topf mit Pflanzenöl bei 180 °Celsius 3 bis 4 Minuten goldbraun backen.

12

Auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen und lauwarm servieren.

Tici Kaspar, Portrait, Rezepttipp
Ticis Tipp!

Gerne bereite ich die Arancini auch aus Risottoresten zu, dann spart man sich den ersten Arbeitsschritt: das geduldige, behutsame Rühren des Risottos. 

Teilen