Knusprige Spargelspitzen Tici Kaspar

Knusprige Spargelspitzen mit Frühlingswildkräutern und Safran-Aioli

Gesamtdauer
40
Min
Zubereitung

Zutaten

Für die Aioli

1
Ei
0.5
TL
Salz
1
TL
Dijon Senf
2
Knoblauchzehen
250
ml
Sonnenblumenöl
1
Spritzer
Zitronensaft
1
Prise
Safran
1
EL
Sauerrahm

Für den Spargel

20
Stk.
Spargel
grün oder weiß, dünn
80
g
Mehl
2
Eier
verquirlt
80
g
Pankobrösel
100
g
Frühlingswildkräuter
(Brunnenkresse, Girsch, Vogelmiere, Kamille, Sauerampfer, junger Löwenzahn)

Zubereitung

Erster Schritt - die Safran-Aioli zubereiten

01

Für die Aioli den Knoblauch schälen und mit Ei, Senf, Salz, Prise Safran in ein hohes  Mix-Behältnis geben, mit Öl aufgießen und mit dem Pürierstab von unten nach oben aufziehen.

02

Die dickflüssige Aioli mit Sauerrahm und Zitronensaft abschmecken.

Zweiter Schritt - den knusprigen Spargel zubereiten

01

Den Spargel waschen, die letzten 2 cm kürzen und sorgfältig schälen. 

 

Hinweis: Den grünen Spargel muss man nur im unteren Drittel schälen.

02

In reichlich Salzwasser bissfest kochen und anschließend im Eiswasser abschrecken.

03

Das untere Drittel vom Spargel abschneiden, dies kann man für Risotto oder Suppe verwenden.

04

Die Spargelspitzen mit Salz und Pfeffer würzen.

05

Zuerst in Mehl, dann im verquirlten Eiern und zuletzt in Pankobröseln wenden.

06

In heißem Fett herausbacken, mit einem flachen Siebschöpfer herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

07

In Papierstanizeln mit frischen Frühlingswildkräutern anrichten und mit der Safran-Aioli zum Tunken servieren.

Tici Kaspar Portrait
Tipp

Pankobröseln selbstgemacht: Toastbroat ohne Rinde in einem Zerkleinerer zu groben Bröseln mahlen und 2-3 Tage auf einem Blech flach trocknen lassen. Oder farblos in einer Pfanne bei geringer Hitze toasten.

Teilen