Tici Kaspar

Crostini Tris

Zutaten

Carciofi-Limone

  • 1 Glas SPAR Premium Carciofi con Gambo
  • 1 Stk. Knoblauchzehe fein gehackt
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 3 EL Ricotta
  • 1 Bio-Zitrone
  • 0.5 Bund Petersilie
  • Prise Kurkuma

Tomate-Schafskäse

  • 0.5 Becher SPAR Natur*pur Bio-Schaf-Frischkäse
  • 1 Handvoll Kirschtomaten in Würfel geschnitten
  • 1 Handvoll Basilikum grob gezupft
  • 1 Schalotte fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL alter Balsamico

Räucherforelle-Birne

  • 200 g Räucherforelle ohne Haut
  • 1 Birne in Würfel geschnitten
  • 2 EL SPAR Natur*pur Bio-Sauerrahm
  • 1 Stk. Schalotte fein gehackt
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Kren nach Geschmack

Außerdem

  • 2 Toskanabrote z.B. Pane Rustico
  • 1 Stk. Knoblauchknolle halbiert
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

Artischocke-Zitrone

01

Artischocken abgießen, gut abtropfen lassen und fein hacken.

02

Mit Knoblauch, Parmesan, Ricotta, Zitronenschale sowie einen Spritzer Saft und Petersilie gut vermengen, salzen, pfeffern.

Tomate-Basilikum

01

Tomate, Basilikum, Schalotte, Knoblauch mit Olivenöl, Balsamico sowie Salz und Pfeffer abmachen.

02

Die Crostini mit Schafskäse bestreichen und je 1 Löffel von den marinierten Tomaten obenauf setzen.

Räucherforelle-Birne

01

Die Forelle fein hacken und mit Birne, Sauerrahm, Schalotte, Zitronenschale und einen Spritzer Saft, sowie Olivenöl gut verrühren, salzen, pfeffern. Mit frischem Kren garnieren.

Crostini

01

Backofen auf 200°Ober/Unterhitze vorheizen.

02

Baguette in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Olivenöl bestreichen und ca. 10 Minuten knusprig braten.

03

Mit einer halbierten Knoblauchknolle die heißen Baguettescheiben kräftig einreiben.

04

Mit den verschiedenen “Toppings” belegen und sofort servieren!

Tici Kaspar
TIPP!

In der kalten Küche, Zwiebel, Schalotten sowie Knoblauch im gehackten Zustand mit kaltem Wasser abspülen und in einem Haarsieb gut abtropfen lassen. Dadurch werden Zwiebel und Knoblauch bekömmlicher und auch der unangenehme Nachgeschmack bleibt aus!

Teilen