SPAR Mahlzeit Bärlauch-Zupfbrot

Bärlauch-Zupfbrot

Gesamtdauer
55
Min
Zubereitung
80
Min
Gehzeit
20
Min
Backzeit

Zutaten

Teig:

  • 400 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 7 g Trockengerm
  • 140 g Vollmilch Zimmertemperatur
  • 2 Eier Zimmertemperatur
  • 10 g Salz
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Bund Bärlauch
  • 100 g flüssige Butter
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz

Kochzubehör

  • Kastenform

Zubereitung

Teig

01

Vorab Mehl, Zucker und Trockengerm mithilfe der Küchenmaschine verrühren.

02

Alles bei niedriger Geschwindigkeit rühren und die Milch zugeben.

03

Salzen und vorsichtig ein Ei nach dem anderen unterrühren.

04

Sind die Eier grob eingeknetet, die Butter nach und nach hinzufügen.

05

8-10 Minuten kneten bis der Teig geschmeidig und glänzend geworden ist.

06

Sollte er am Rand kleben bleiben, einfach mit einer Teigkarte abschaben und weiter kneten.

07

Den Teig nun auf die Arbeitsfläche stürzen und zu einer glatten, geschmeidigen Teigkugel formen.

08

In eine eingeölte Schüssel geben und zugedeckt etwa 1-2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen bis er die doppelte Größe erreicht hat.

01

Währenddessen den Bärlauch sehr fein hacken und gemeinsam mit Butter, Salz und Pfeffer verrühren.

02

Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmal durchkneten. In 15 Stücke teilen und zu kleinen, runden Kugeln schleifen.

03

Die Kugeln einmal in die Bärlauchbutter tauchen und in eine ofenfeste Pfanne oder einen Bräter schlichten.

04

Zugedeckt nochmal 30-60 Minuten gehen lassen.

05

Den Ofen inzwischen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

06

Das Bärlauch-Zupfbrot dann für 18-20 Minuten in den Ofen schieben.

07

Gleich nachdem sie fertig sind mit der übrigen Butter beträufeln bzw. bepinseln. Am besten warm servieren.

Portrait Gerhard Dragschitz
TIPP!

Wer die Schüssel in den ausgeschalteten Backofen stellt, vermeidet Temperaturschwankungen. Manche Öfen verfügen auch über eine Hefestufe. Generell gilt aber ein Richtwert von 25 °C.

Teilen