SPAR Mahlzeit! Tiramisu
Warum wird hier nichts angezeigt?
Martin Hofmann Martin Hofmann

Tiramisu selber machen

Tici Kaspar
von Tici Kaspar
Gesamtdauer
20
Min
Zubereitung
120
Min
Kühlzeit

Zutaten

  • 4 Eier
  • 4 EL Zucker
  • 500 g Mascarpone
  • Eierbiskotten
  • 250 ml Kaffee
  • Schuss Kahlua
  • Kakao

Zubereitung

01

Die Eier trennen, Dotter mit der Hälfte vom Zucker schaumig schlagen.

02

Mascarpone beimengen und rasch unterrühren.

03

Eiweiß mit restlichem Zucker steif schlagen.

04

Zuerst ⅓ untermengen und dann den restlichen Schnee gut unterheben.

05

In einem Dressiersack füllen.

06

Biskotten in Kaffee kurz tunken und in eine Form oder Gläser schichten, dann mit einer Schicht Creme füllen und mit Kakaopulver bestreuen.

07

Nochmals wiederholen.

08

Für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

09

Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen.

Teilen

Häufige Fragen rund um Tiramisu

Wie lange hält sich Tiramisu?

Da die meisten Tiramisu-Rezepte sowohl frische Eier als auch Mascarpone enthalten, sind sie maximal 2-3 Tage haltbar. Wichtig: Unabhängig vom genauen Rezept sollte Tiramisu luftdicht und im Kühlschrank gelagert werden. Je länger es bei Zimmertemperatur steht, desto schneller können sich Bakterien bilden. Im Kühlschrank dagegen bleibt es nicht nur länger frisch, sondern behält auch seine Form und Festigkeit.

Wie viel Alkohol ist in Tiramisu?

Das kommt ganz auf das Rezept an! Traditionell werden die Biskotten in eine Mischung aus Kaffee und Rum eingelegt. Dies ist aber kein Muss, sondern vielmehr Geschmackssache. Auf den Rum können Sie getrost verzichten und ihn durch einen anderen Alkohol ersetzen, wie zum Beispiel bei unserem Eierlikör-Tiramisu. Oder sie bereiten ganz einfach ein alkoholfreies Tiramisu zu – als Inspiration empfehlen wir unser feines Maroni-Tiramisu.

Was tun, wenn die Mascarpone-Creme zu flüssig ist?

Ist die Creme zu flüssig, sollten Sie das Tiramisu als erste Rettungsmaßnahme noch ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen, zum Beispiel über Nacht. Falls auch das nichts hilft, liegt es meistens an überschlagener Mascarpone oder zu wenig geschlagenem Obers. Mascarpone sollte nur kurz aufgeschlagen werden – gerade lang genug, um etwas Luft hinein zu mischen. Läuft der Mixer zu lange, gerinnt und zerläuft die Creme. Schlagobers dagegen kann ruhig schön lange aufgeschlagen werden. Denn er sorgt maßgeblich dafür, dass das fertige Tiramisu fest wird und auch bleibt.