SPAR Mahlzeit Blutorangenkuchen

Saftiger Blutorangen-Kuchen

Gesamtdauer
20
Min
Zubereitung
50
Min
Backzeit

Zutaten

Kuchen:

  • 210 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • 200 g griechisches Jogurt
  • 170 g Feinkristallzucker
  • 3 Eier
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb von 1 Blutorange
  • Saft von 0.5 Zitrone

Glasur:

  • 20 ml Blutorangensaft
  • 180 g Staubzucker

Dekoration:

  • 1 Blutorange
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Feinkristallzucker

Zubereitung

Kuchen

01

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform zuerst mit ein wenig Butter einfetten und anschließend bemehlen.

02

Nun Mehl, Backpulver, Vanille und Salz in einer großen Rührschüssel miteinander vermengen.

03

In einer kleineren Schüssel Jogurt, Blutorangenabrieb, sowie Saft, Zucker und Eier miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.

04

Die Masse zu den trockenen Zutaten leeren und zu einem Teig vermengen.

Das Öl hinzufügen und ebenfalls verrühren.

05

Nun den Teig in die Kastenform leeren und für ca. 50-60 Minuten backen.

06

Gegen Ende der Garzeit mit einem Zahnstocher o.Ä. in die Mitte des Kuchens stechen um zu testen ob er durchgebacken ist.

07

Aus dem Ofen nehmen und in der Form vollkommen auskühlen lassen.

Glasur

01

Nun die Glasur vorbereiten. Dazu den Blutorangensaft in eine kleine Schüssel geben und nach und nach den Staubzucker einrühren, bis eine geschmeidige, aber relativ zähflüssige Masse entsteht.

02

Nun den ausgekühlten Kuchen aus der Form stürzen und mit der Glasur übergießen.

03

Wer die Glasur gern fest hat, lässt den Kuchen nochmals für eine Weile stehen um sie vollkommen anziehen zu lassen und serviert ihn erst dann.

Dekoration

01

Wenn gewünscht, eine Blutorange in Scheiben schneiden und gemeinsam mit Kristallzucker und Wasser für 10 Minuten köcheln lassen.

02

Auf einem Abtropfgitter bzw. Backpapier auslegen und danach den Kuchen damit dekorieren.

SPAR Mahlzeit Mara Hohla
TIPP!

Die kandierten Blutorangen halten besonders gut, wenn man sie an einer Stelle in ein wenig Glasur taucht und sie dann auf dem Kuchen verteilt.

Teilen