Klassische Powidl-Tascherl

Klassische Powidl-Tascherl

Zutaten

Powidltascherl

250
g
Magertopfen
25
g
weiche Butter
1
Prise
Salz
1
Ei
130
g
glattes Weizenmehl
und etwas mehr zum Arbeiten
200
g
Powidlmarmelade

Butterbrösel

75
g
Butter
150
g
SPAR Natur*pur Bio-Semmelbrösel
50
g
Kristallzucker
1
TL
Zimt

Zubereitung

Powidltascherl-Teig

01

Topfen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. 

02

Butter mit Salz schaumig schlagen, Ei und Topfen unterrühren. Das Mehl Esslöffelweise zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

03

Teig mit Frischhaltefolie abgedeckt mindesten 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. 

Butterbrösel

01

Währenddessen für die Brösel Butter in einem Topf schmelzen, Brösel zugeben und auf mittlerer Hitze hell rösten.

02

Topf vom Herd nehmen und Zucker und Zimt untermischen. Überkühlen lassen. 

Powidltascherl

01

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen. Mit einem Ausstecher oder Glas (Durchmesser: 9-10 cm) Kreise ausstechen.

02

In die Mitte jeden Kreises 1-2 TL Powidl geben. Teigränder mit Wasser befeuchten, Teig zu Tascherln zusammenklappen und am Rand gut zusammendrücken.

03

In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Die Tascherl nacheinander in das kochende Wasser gleiten lassen, Hitze auf kleine Stufe zurückregeln und die Tascherl im leicht siedenden Wasser 6-8 Minuten ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. 

04

Tascherl mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser nehmen, leicht abtropfen lassen und noch feucht in den Bröseln wenden. 

05

Mit Staubzucker bestreut servieren. 

TIPP!

Die Tascherl lassen sich hervorragend roh einfrieren, bei Bedarf aus dem Tiefkühler nehmen, und im kochenden Wasser 8-10 Minuten garen.

Powidlmarmelade selbstgemacht

01

Für selbstgemachte Powidl-Marmelade 1,5 kg Zwetschken in einen großen Topf geben und auf kleiner bis mittlerer Hitze 4-5 Stunden köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Währenddessen gelegentlich umrühren. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist 1/2 TL Zimt und  2 cl Zwetschkenbrand oder braunen Rum unterrühren, noch heiß in sterile Gläser (4 Gläser á 200 ml) abfüllen und sofort verschließen. 

Hinweis: Kühl und dunkel gelagert hält sich der Powidl bis zu 1 Jahr. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb weniger Tage aufbrauchen. 

Teilen