Marillenknoedel

Klassische Marillenknödel mit Nussbröseln

Gesamtdauer
30
Min
Zubereitung
60
Min
Kühlzeit

Zutaten

Marillenknödel

50
g
Butter
250
g
Magertopfen
150
g
Weizenmehl
glatt
1
Ei
0.5
Bio-Zitrone
Abrieb
0.5
Bio-Orange
Abrieb
8
Marillen
klein
8
Stück
Wuerfelzucker

Nussbrösel

75
g
Butter
100
g
Semmelbrösel
100
g
Haselnüsse
gerieben
50
g
Kristallzucker
etwas
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Marillenknödel

01

Butter schmelzen. Topfen, Mehl, Ei und Zitrusabrieb in eine Schüssel geben und flüssige Butter zufügen. 

02

Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und mit Folie abgedeckt für etwa 1 Stunde kaltstellen.  

 
03

Zum Füllen der Knödel die Marillen seitlich einschneiden und entsteinen und anstatt des Kernes in jede Marille ein Würfelzucker stecken.

 
04

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 2,5 cm dick ausrollen. Den Teig in 8 gleichgroße Quadrate teilen.

 
05

Jede Marille mit einem Teigquadrat vollständig ummanteln und in den Handinnenflächen zu runden Knödeln rollen.  

 
06

In einem größeren Topf Wasser aufkochen, die Knödel hineingeben, einmal wallend aufkochen lassen.

 
07

Anschließend abgedeckt auf kleiner Hitze ca. 10 Minuten ziehen lassen, bis die Knödel oben schwimmen.

08

Mit einer Siebkelle abschöpfen und sofort in den vorbereiteten Bröseln wälzen.

 
 

Nussbrösel

01

Für die Brösel die Butter in einem größeren Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Semmelbrösel und geriebene Nüsse zufügen und unter ständigem Rühren gold-braun rösten.  

02

Zum Schluss den Zucker zugeben, gut unterarbeiten und die Brösel zum Abkühlen in einem Tiefen Teller geben.  

 
03

Nach Belieben mit Staubzucker bestreut servieren.

 

Tipp

Hierzu passt gut ein cremiges Eis z.B. Vanille!

 
Teilen