Holunderkuchen, Torte

Holunderkuchen

Gesamtdauer
40
Min
Zubereitung
20
Min
Backzeit

Zutaten

Für eine Tortenform (18 cm Durchmesser)

Für den Biskuitteig

4
Eier
180
g
Zucker
2
EL
Wasser
1
EL
Holunderblütensirup
1
EL
Zitronenschale
fein abgerieben
220
g
Weizenmehl
1
TL
Backpulver
1
Prise
Salz

Für die Creme

200
ml
Schlagobers
250
g
Mascarpone
1
TL
Vanillezucker
1
EL
Honig

Für den Holunderkuchen

3
EL
Holunderblütensirup
3
EL
Marillenmarmelade
Holunderblüten
zur Dekoration

Zubereitung

Biskuit

01

Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform mit einem Durchmesser von 18 cm ausbuttern oder mit Backpapier auskleiden. 

02

Eier trennen und das Eigelb mit Zucker, Wasser, Sirup und Zitronenschale für mindestens 5 Minuten schaumig rühren, bis eine helle und luftige Masse entsteht. 

03

Mehl mit Backpulver vermengen, über die Eiermasse sieben und behutsam einarbeiten. 

04

Eiweiß mit Salz zu Schnee schlagen und unterheben. 

05

Biskuit in die Form streichen und etwa 15-20 Minuten goldgelb backen. In der Form vollständig auskühlen lassen. 

Creme

01

Schlagobers mit dem Mixer steif aufschlagen. 

02

Mascarpone mit Vanillezucker und Honig zu einer Creme verrühren. 

03

Sahne unter die Creme ziehen und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

Holunderkuchen

01

Biskuit vorsichtig aus der Form lösen und mit einem Sägemesser horizontal zweimal einschneiden um drei Böden zu erhalten. 

02

Biskuitböden mit Sirup beträufeln und mit Marmelade bestreichen. 

03

Den unteren Boden auf einen Kuchenteller geben und mit Creme bestreichen, einen weiteren Boden darauf setzen und so weiter fortfahren. 

04

Den oberen Biskuitboden mit der restlichen Creme an der Oberfläche bestreichen, und an den Seiten leicht ummanteln. 

05

Bis zum Anschneiden kühl stellen. Vor dem Servieren mit frisch geernteten Holunderblüten dekorieren. 

Teilen