Gebackene Hasenöhrl

Gebackene Hasenöhrl

Gesamtdauer
30
Min
Zubereitung
30
Min
Ruhezeit

Zutaten

Für den Teig

300
g
Mehl
glatt
Prise
Salz
2
Dotter
4
cl
Rum
125
ml
Sauerrahm
80
g
Butter
zerlassen
500
ml
Öl
neutral
Mehl
zum Ausarbeiten

Zum Annrichten

Staubzucker
zum Bestreuen
150
g
Himbeermarmelade
2
cl
Rum

Zubereitung

Für den Teig

01

Mehl mit Salz auf eine Arbeitsfläche sieben und mit den Fingern eine Vertiefung machen. Dotter, Rum, Sauerrahm und zerlassene Butter zugeben und mit den Händen alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt ca. 30 Minuten kühl rasten lassen.

02

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2–3 mm dick ausrollen und mit einem Teigrad ca. 3 cm x 5 cm große Dreiecke, „Hasenöhrl“, ausradeln.

03

Öl oder Butterschmalz auf ca. 180° C erhitzen, die Teigstücke darin beidseitig kurz goldbraun ausbacken (jede Seite ca. 1 Minute); mit einem Lochschöpfer aus dem Fett heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Zum Annrichten

01

Mit Staubzucker bestreuen und am besten lauwarm zusammen mit ein wenig mit Rum abgerührter Himbeermarmelade servieren.

Tipp

Hasenöhrl schmecken auch pikant: Teig in etwa 1 cm x 5 cm große Rechtecke ausradeln. Gebackene Hasenöhrl mit 1–2 EL gekochtem Sauerkraut belegen, einrollen und sofort wie einen „Wrap“ essen.

Teilen