Spar Mahlzeit Medaillions mit Annakartoffeln und sautiertem Gemüse

Medaillons mit Annakartofferl und sautiertem Pilzgemüse

Gesamtdauer
90
Min
Zubereitung

Zutaten

Annakartoffeln:

800
g
Kartoffeln
2
Zweige
Thymian
50
g
Butter
1
Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
aus der Mühle

Medaillons vom Schwein:

600
g
SPAR Natur*pur Bio-Schweinefilet
8
Scheiben
Bauchspeck

Sautiertes Pilzgemüse:

300
g
SPAR Premium Edle Pilz- Auslese
1
kleine
Zwiebel
100
g
Fisolen
frisch
0.5
rote Paprika
150
Cherrytomaten
Schuss
Rotwein
etwas
Salz und Pfeffer
etwas
Thymian
etwas
Petersilie

Zubereitung

Annakartoffeln

01

Für die Annakartoffeln die Butter zerlassen und den geviertelten Knoblauch und den Thymian dazugeben.

02

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

03

Muffinformen mit der Butter ausfetten und die Kartoffeln kreisförmig hineinschichten.

04

Jede Schicht mit der Butter bestreichen und leicht salzen.

05

Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 30-35 Minuten backen.

Medaillons vom Schwein

01

Währenddessen das Filet mit kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch gut trocken tupfen.

02

Das Filet in 8 ca. 2cm dicke Medaillons schneiden, salzen und mit Speck umwickeln.

03

Der Speck kann mit einem Zahnstocher oder Spießen fixiert werde.

04

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons auf beiden Seiten scharf anbraten.

05

Danach kurz im Ofen nachziehen lassen.

Sautiertes Pilzgemüse

01

Für das Pilzgemüse die Zwiebel fein schneiden, die Tomaten halbieren, den Paprika in Streifen und die Fisolen in gleich lange Stücke schneiden.

02

Die Zwiebel in etwas Öl anrösten.

03

Anschließend die Fisolen mitrösten und die bereits aufgetauten Pilze hinzufügen.

04

Zuletzt den Paprika und die Tomaten kurz mitschwenken und alles gut anrösten.

05

Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken und mit einem Schuss Rotwein ablöschen.

TIPP!

Manchen liegen Pilze schwer im Magen. Das liegt daran, dass sie unter anderem auch nicht verdauliche Kohlenhydrate enthalten. Das macht sie relativ schwer verdaulich. Damit man auf den Genuss nicht völlig verzichten muss ist es wichtig gründlich zu kauen, langsam und nur kleine Portionen zu essen und die Pilze gut zu garen.

Teilen