SPAR Mahlzeit Ländle-Rinderfilet mit zweierlei Saucen

Ländle-Rinderfilet mit zweierlei Saucen

Gesamtdauer
52
Min
Zubereitung
8
Min
Bratzeit
120
Min
Garzeit

Zutaten

Ländle-Rinderfilet

  • 1 TANN Ländle Rinderfilet (Lungenbraten) Mittelstück pariert, ca. 800 g
  • Prise Salz und Pfeffer
  • etwas Öl oder Butterschmalz zum Braten

Pfefferrahm-Sauce

  • 1 Schalotte geschält und fein gewürfelt
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL SPAR Natur*pur Bio-Butter
  • 1 Schuss Cognac, Whiskey oder Madeira
  • 400 ml SPAR PREMIUM Kalbsfond
  • 250 ml SPAR Schlagobers
  • Prise Salz und Pfeffer
  • etwas Zucker
  • Spritzer Zitronensaft
  • etwas Speisestärke bei Bedarf zum Binden

Sauce Chasseur

  • 2 Schalotten geschält und fein gewürfelt
  • 200 g SPAR Natur*pur Bio-Champignons klein, in Scheiben geschnitten
  • 2 EL SPAR Natur*pur Bio-Butter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Schuss Cognac
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 400 ml SPAR PREMIUM Kalbsfond
  • Prise Salz und Pfeffer
  • etwas Zucker
  • Spritzer Zitronensaft
  • 2 EL SPAR Natur*pur Bio-Butter kalt
  • 0.5 Bund Petersilie gehackt

Zubereitung

Ländle-Rinderfilet

01

Backofen auf 80 °C vorheizen. Eine geeignete Form hineinstellen. Öl oder Butterschmalz erhitzen. 

02

Das Filet rundherum kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und während ca. 8 Minuten auf allen Seiten braten.

03

In den Backofen legen und ca. 2 Stunden sanft garen. 

04

Filet aus dem Ofen nehmen, aufschneiden und mit den Saucen und Beilagen nach Wahl servieren.

Pfefferrahm-Sauce

01

Schalottenwürfel in der aufschäumenden Butter mit den Pfefferkörnern anschwitzen und mit Cognac, Whisky oder Madeira ablöschen. 

02

Etwas reduzieren und mit Kalbsfond aufgießen, Obers dazugeben und langsam auf ca. die Hälfte reduzieren. 

03

Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zucker und Zitronensaft abschmecken und – wenn nötig – mit in kaltem Wasser angerührter Speisestärke binden.

Sauce Chasseur

01

Schalotten und Champignons in Butter goldbraun braten, dabei Rosmarin und Thymian mitbraten. 

02

Tomatenmark einrühren und rösten. Mit Cognac ablöschen und völlig einkochen lassen. 

03

Den Weißwein in 2-3 Etappen eingießen und immer wieder einkochen lassen.

04

Anschließend mit Kalbsfond aufgießen und leicht reduzierend auf ca. die Hälfte einköcheln lassen.

05

Mit Salz und Pfeffer sowie Zucker und Zitronensaft abschmecken und mit kalten Butterstücken montieren. Danach nicht mehr kochen. 

06

Petersilie einrühren und servieren.

Teilen