SPAR Mahlzeit! Knusprige Weihnachts-Ente

Knusprige Weihnachts-Ente

Gesamtdauer
210
Min
Bratzeit
150
Min
Ruhezeit
30
Min
Zubereitung

Zutaten

Für die Ente

1
Ente
Johanna Maier Hendl, Ente und Gans Gewürmischung
6
EL
Honig
4
EL
Sojasauce
1
TL
Salz
75
ml
Orangensaft
1
TL
Ingwer
frisch, fein gerieben

Für die Sauce

2
Karotten
1
Stange
Sellerie
0.5
Stange
Lauch
0.25
Knollensellerie
1
Gemüsezwiebel
klein
1
Apfel
süß
1
TL
Koriander
1
TL
Majoran
1
TL
Wacholderbeeren
1
TL
Pfeffer
2
TL
Salz
1
EL
Tomatenmark
250
ml
Rotwein
130
ml
Madeira Wein
750
ml
Rindsuppe
etwas
Maiskeimöl
etwas
Orangensaft
1
EL
Speisestärke

Für die Butternockerl

125
g
Mehl
griffig
125
g
Topfen
2
Eier
1
Prise
Feines Kräuter-Gewürzsalz
etwas
Butter
zum Schwenken

Für den Orangen-Butternut-Kürbis

500
g
Butternusskürbis
100
ml
Olivenöl
750
ml
Orangensaft
frisch gepresst
Schale von 5
Bio-Orangen
abgerieben
1
TL
Honig
125
ml
Reisessig
Salz
Zucker

Zubereitung

Erster Schritt - die Ente zubereiten

01

Die Zutaten für die Glasur in einem Topf vermischen, einmal aufkochen und auskühlen lassen.

02

Die Haut der Ente von Brust und Keulen vorsichtig lösen, so dass diese nicht verletzt wird. 

03

Entengewürz mit etwas Öl anrühren und die Ente innen und dann zwischen Haut und Fleisch vorsichtig würzen.

04

Die Ente auf den Gitterrost vom Backrohr legen und mit der Glasur einstreichen. Nicht mehr berühren und 30 Min. rasten lassen. Dann den Vorgang wiederholen und die erneut glasierte Ente etwa 1 – 2 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Die Trocknungsvorgänge sind für ein glanzvolles Ergebnis zwingend notwendig, denn nur wenn die Trocknung optimal war und die Haut intakt vom Fleisch gelöst wurde, wird sie knusprig.

05

Den Gitterrost mit der Ente in das vorgeheizte Backrohr schieben und bei 130°C (Ober- und Unterhitze) ca. 3,5 Stunden braten. 

Saftwanne unterstellen nicht vergessen! 

Zweiter Schritt - die Sauce zubereiten

01

Fleischabschnitte oder Fleisch von den Keulen lösen und sehr klein schneiden. Fleisch in Öl goldbraun anbraten. 

02

Gemüse putzen, schälen, in kleine Würfel schneiden. Zum Fleisch dazu geben und mitbraten, ebenso das Tomatenmark und die Gewürze. Durchrühren. 

03

Mit Rotwein, Madeira und der Instantbrühe aufgießen, einmal aufkochen lassen und so lange köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.

04

Die Sauce passieren, abschmecken, eventuell mit etwas Orangensaft aromatisieren und bei Bedarf mit 1 EL Speisestärke binden. 

Hinweis: Die Sauce kann schon am Vortag zubereitet werden.

Dritter Schritt - die Butternockerl zubereiten

01

Alle Zutaten in einem Rührkessel mit dem Knethaken gut verrühren, würzen und ca. 20 Min. ruhen lassen. 

02

Den Teig mit einem Nockerlsieb ins kochende Salzwasser geben. Es dauert etwa 3 – 4 Min., bis sie an die Oberfläche kommen, dann sind sie fertig.

03

Abseihen, kalt abschrecken und vor dem Servieren in Butter schwenken.

Vierter Schritt - den Orangen-Butternut-Kürbis zubereiten

01

Aus dem Butternusskürbis mit einem Parisienne-Ausstecher kleine Kugeln ausstechen.

02

Alle Zutaten außer Olivenöl aufkochen, größere Kugerl 2- 3 Min. leicht simmern lassen und dann 2 – 3 Std. zugedeckt marinieren lassen (oder besser über Nacht). Kleinere Kugeln braucht man nur zu marinieren.

03

Olivenöl einrühren, mit Salz und Zucker abschmecken und, wenn man möchte, mit frischen Koriander- oder Petersilienblättern bestreuen.

Teilen