Filzmooser Bauernbratl, Johanna Maier

Filzmooser Bauernbratl

Zutaten

Schweinsbraten

1000
g
Schweinebauch
250
g
Schweinsripperl
klein geschnitten
500
g
Erdäpfel
festkochend
1.5
l
SPAR PREMIUM Edition Johanna Maier Gemüsefond
5
EL
Pflanzenöl
zum Anbraten
3
Zehen
Knoblauch
1
TL
Kümmel
1
TL
Tomatenmark
1
TL
SPAR PREMIUM Grill-Genuss Edition Johanna Maier
1
TL
SPAR PREMIUM Elegantes Fleischgewürz-Salz Edition Johanna Maier
2
Karotten
0.25
Knollensellerie
2
Zwiebeln
klein
0.25
Stangen
Lauch
3
Lorbeerblätter
einige Zweige
Rosmarin
einige Zweige
Thymian

Zubereitung

Schweinsbraten

01

Den Backofen auf 120° C vorheizen. 

02
1/2 Liter Gemüsefond in einer Bratpfanne erhitzen, den Schweinebauch mit der Schwartlseite nach unten hineinlegen, mit Fleischgewürz bestreuen und im Backofen ca. 45 Minuten garen. 
Bauernbratl Bild 1
03

In einer Bratpfanne 3 EL Pflanzenöl erhitzen und die Ripperl darin goldbraun rösten. 

04

Wurzelgemüse und Tomatenmark beigeben und kurz mitrösten. Mit dem restlichen Gemüsefond aufgießen und Lorbeer, Rosmarin und Thymian beigeben. 

Bauernbratl Bild 2
05

Die weichgekochte Schwarte schräg mit einem Messer einschneiden und mit dem Fleischgewürz einreiben. 

Bauernbratl Bild 4
06

Den Schweinebauch mit der Schwartlseite nach oben auf das Ripperl-Gemüsebett legen.

Bauernbratl Bild 5
07

Im vorgeheizten Rohr bei 140° C bis 160° C ca. 1,5 bis 2 Stunden schmoren und gelegentlich übergießen.

08

Fleisch herausnehmen, auf ein Gitter legen (Abtropfblech darunter schieben!) und im Rohr bei 220° C (Grillstufe) ca. 15 - 20 Minuten knusprig braten.

09

In der Zwischenzeit die geschälten Erdäpfel halbieren, mit dem restlichen Pflanzenöl, Pfeffer, Kräutersalz, Knoblauch und frischen Kräutern vermengen Gewürzen und im Ofen ca. 30 Minuten weich schmurgeln lassen.  

Bauernbratl Bild 6
10
Die Sauce passieren und eventuell mit etwas Erdäpfelstärke binden. 
11

Das Gemüse auf einem Teller oder in einer Pfanne anrichten, den geschnittenen Schweinebauch daraufsetzen, mit Sauce übergießen und den Erdäpfeln servieren. 

Johanna Maier Portrait
Johannas Tipp!

Zum Schweinsbraten passen auch Serviettenknödeln oder Krautsalat.

Teilen