SPAR Mahlzeit Zweierlei Smörrebröd

Zweierlei Smörrebröd

Gesamtdauer
35
Min
Zubereitung

Zutaten

Für die Brote:

  • 2 Pkg. Vollkornbrot

Für die Rote-Rüben-Creme:

  • 250 g Rote Rüben gekocht
  • 125 g Sauerrahm
  • 2 EL Crème fraîche
  • 0.5 TL Honig
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1 TL Kapern
  • 2 TL Kren fein gerieben
  • 1 EL Dille frisch, fein gehackt
  • 0.5 Granny Smith Apfel
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Kümmel (gemahlen)
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g SPAR Natur*pur Bio-Bachsaiblingsfilet
  • 1 rote Zwiebel in Ringe geschnitten
  • Rosa Pfeffer aus der Mühle

Für die eingelegten roten Zwiebeln:

  • 2 rote Zwiebeln (mittelgroß)
  • 60 ml Weißweinessig
  • 120 ml Wasser
  • 1 EL Wasser
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Meersalz
  • 0.5 TL Pfeffer
  • 0.5 Korianderkörner

Für die Fetacreme:

  • 150 g Feta
  • 3 EL Crème fraîche
  • etwas Zitronensaft
  • 1 EL frische Kräuter fein gehackt
  • 200 g SPAR PREMIUM Sockeye Wildlachs
  • 5 Stk. Datteln entsteint & kleingeschnitten
  • 3 Handvoll Rucola
  • bunter Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Brote

01

Für das Smörrebröd werden mit einem runden Ausstecher (Ø 8 cm) aus den Vollkornbrotscheiben ca. 28 Kreise ausgestochen.

02

Wer mag kann die Brotscheiben auch ganz lassen, halbieren oder in Dreiecke schneiden.

TIPP!

Die Brotreste nicht wegwerfen, diese eignen sich wunderbar, um leckere Croutons daraus zu machen.

Rote-Rüben-Creme

01

Für die Rote-Rüben-Creme die gekochten roten Rüben klein schneiden oder fein raspeln.

02

Die Kapern fein hacken und den Apfel in kleine Würfel schneiden.

03

Die roten Rüben mit Sauerrahm, Crème fraîche, Kren, den klein gehackten Kapern, Apfelstücken, Dille und dem Honig und Weißweinessig verrühren.

04

Kräftig mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und etwas gemahlenem Kümmel abschmecken.

05

Die Rote-Rüben-Creme auf der Hälfte der Brote verteilen, je zwei Stück geräuchertes Saiblingsfilet darauflegen und mit roten Zwiebelringen, frischer Dille und rosa Pfeffer garnieren.

Eingelegte Zwiebeln

01

Für die eingelegten roten Zwiebel Essig, Wasser Zucker und Salz in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich das Salz und der Zucker aufgelöst haben.

02

Korianderkörner für mehr Aroma im Mörser ganz leicht zerstoßen und zusammen mit den Pfefferkörnern zum Sud geben.

03

Die roten Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und in ein sauberes Einmachglas schichten.

04

Den heißen Einmachsud über die Zwiebel leeren, Deckel verschließen und auskühlen lassen.

05

Danach im Kühlschrank lagern und mindestens über Nacht durchziehen lassen.

TIPP!

Die eingelegten roten Zwiebeln sind im Kühlschrank ca. 1-2 Wochen haltbar und schmecken umso besser, je länger sie durchziehen können.

Fetacreme

01

Für die Fetacreme den Feta in einer Schüssel zerbröseln, Crème fraîche und Olivenöl zugeben.

02

Alles mit dem Stabmixer zu einer Creme pürieren.

03

Die Kräuter unter die Creme rühren und mit Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

04

Die Fetacreme auf der Hälfte der Brote verteilen, je ein bis zwei Stück Wildlachs darauflegen und mit Rucola, Datteln und den eingelegten roten Zwiebeln garnieren und etwas frischen Pfeffer darüberstreuen.

Teilen