Sanft gegartes Bachforellenfilet

Sanft gegarte Bachforellenfilets mit Thymianpolenta und Tomaten-Oliven-Tapenade

Gesamtdauer
15
Min
Zubereitung
10
Min
Garzeit

Zutaten

Für die Bachforelle

4
Bachforellenfilets
Salz und Pfeffer
1
EL
Olivenöl

Für die Tapenade

1
Handvoll
Kirschtomaten
in Würfel geschnitten
1
Handvoll
Taggiasche Oliven
2
EL
Öl
von dem Olivenglas
0.5
Zitrone
(Saft)
Salz und Pfeffer
1
Handvoll
Sprossenmix

Für die Polenta

400
ml
Milch
1
EL
Butter
100
g
Polenta
1
Prise
Salz
ein paar Zweige frischer Thymian
1
EL
Sauerrahm

Zubereitung

Erster Schritt - Bachforellenfilets

01

Für die Bachforelle den Backofen auf 80 Grad Celsius vorheizen. 

02

Einen Teller oder ein Backblech mit Olivenöl ausstreichen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die entgräteten Fischfilets mit der Hautseite nach oben darauf verteilen, den Teller oder das Blech straff mit einer Klarsichtfolie bedecken. 

03

Im Backofen bei 80 Grad Celsius (Mitte/Umluft) je nach Stärke der Filets für ca. 10 Minuten garen.

Tici Kaspar Portrait
Tipp:

Der Fisch ist fertig, sobald sich die ersten Eiweißtropfen bilden und die Haut des Fisches sich leicht abziehen lässt!

Zweiter Schritt - Tapenade

01

Für die Tapenade die Tomaten mit Oliven und Öl in einer Schüssel vermengen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 

Dritter Schritt - Polenta

01

Für die Polenta, Milch, Butter und gezupftem Thymian aufkochen, Maisgrieß auf kleiner Flamme einrühren und mit einer Prise Salz und Sauerrahm abschmecken. 

02

Die cremige Polenta auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Fischfilets (ohne Haut) darauf setzen und mit Tapenade und Sprossen servieren.

Teilen