Lachsforelle

Gegrillte Lachsforelle mit Rosmarin-Lavendel Erdäpfel

Zutaten

Lachsforelle

50
g
Räucherchips
1
Lachsforelle (ca. 1,0 - 1,3 kg)
1
Orange
unbehandelt
4
Rosmarinzweige
1
TL
Fenchelsamen

Erdäpfel

400
g
Kartoffeln
kleine
50
ml
Olivenöl
4
Rosmarinzweige

Ziegenfrischkäsedip

1
Zitronen
unbehandelt
200
g
Ziegenfrischkäse
50
ml
Milch
Msp.
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
Salzflocken
Olivenöl
zum Bepinseln

Zubereitung

Lachsforelle

01

Räucherchips in kaltem Wasser einweichen. Lachsforelle gut waschen und mit Küchenpapier trocknen, Orange in Scheiben schneiden. Den Fisch in der Bauchhöhle kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit Orangenscheiben, Rosmarin und Fenchelsaat füllen.

Erdäpfel

01

Die Erdäpfel mit Schale 10 Minuten in Salzwasser vorkochen, abgießen, halbieren und mit Olivenöl, Rosmarin und Meersalz vermengen.

 

02

Für den Dip die Zitrone abreiben, mit den restlichen Zutaten verrühren und mit Salz würzen.

 

 

 
03

Die Erdäpfel in einem Edelstahl-Grillpfännchen indirekt 45 Minuten grillen. Die Hautseite des Fisches von jeder Seite leicht einschneiden. Ein Backpapier falten, mit Olivenöl bestreichen, den Fisch darauf geben und diesen indirekt bei geschlossenem Deckel 30 Minuten garen.

 

 
04

Nach 10 Minuten Räucherchips abgießen, vorsichtig direkt auf die Glut geben und den Deckel sofort wieder verschließen. Den Fisch so je nach Größe 20 bis 30 Minuten räuchern. 

 

Zum Servieren

01

Den Fisch vorsichtig entnehmen und mit den Erdäpfeln und dem Ziegenfrischkäsedipp servieren.

Lachsforelle
TIPP

Geben Sie den Erdäpfeln etwas frischen Lavendel hinzu, das bringt ein ganz besonderes Aroma. Jedoch vorsichtig dosieren, da Lavendel sehr intensiv ist!

Teilen