SPAR Mahlzeit Gegrillte Marille Caprese
20.07.
2022
Artikel

Marillensaison: So schmeckt der Sommer

Gerhard Dragschitz
von Gerhard Dragschitz
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Überblick

Nach einem langen Arbeitstag einfach kurz rechts ranfahren und am Wegesrand Erdbeeren pflücken oder im erfrischenden Morgentau Rhabarber ernten und mal ganz spontan Streuselkuchen zum Frühstück genießen: Der Sommer ist eingekehrt und mit ihm ein paar der wohl schönsten Wochen des Jahres. Ist das Thermometer erst mal über die 30 Grad geklettert, lebt es sich automatisch ein wenig entspannter. Das ist auch gut so, denn wann fände man sonst Zeit, um aus all den farbenfrohen Obst- und Gemüsesorten prächtige Sommergerichte zu zaubern oder sie für die langen Wintermonate haltbar zu machen? Das klappt am besten mit einer kühlen Brise im Rücken, einem sommerlichen Spritzer in der einen und dem Kochlöffel in der anderen Hand. Im Ohr das sanfte Surren des Ventilators und vielleicht der ein oder andere Sommerbeat. Es gibt einiges zu tun und vor allem zu verkosten. Den Sommer muss man schmecken und was bitte wäre dafür besser geeignet als die Marille?

SPAR Mahlzeit Gefüllter Marillen Salat
Das Beste aus allen Welten

Gefüllte Marillen im Prosciutto-Mantel

Wer richtig was schmecken möchte, liegt mit diesem einfachen Gericht goldrichtig. Die feine Säure und der karamellisierte Zucker der frischen Marillen und der knusprig gebratene, würzige Prosciutto ergeben gemeinsam ein absolutes Feuerwerk an Aromen, das außer etwas Salat und einer feinen Vinaigrette nicht viel braucht, um zu glänzen. Ist ja schließlich Bikinisaison! Der Vollständigkeit halber muss ich an dieser Stelle vielleicht noch ein Glas halbtrockenen Wein mit fester Struktur oder einen spritzigen Perlwein empfehlen. Was sein muss, muss sein. Die gefüllten Marillen im Prosciutto-Mantel schmecken jedenfalls nicht nur bekennenden Freunden süß-pikanter Geschmackskombinationen. Liegt vielleicht daran, dass sie geschmacklich zwar sehr facettenreich, aber in sich wirklich stimmig daher kommen. Zubereiten lässt sich dieses schnelle Sommergericht sowohl am Grill als auch in der Pfanne, wobei ich die erste Variante bevorzuge.

SPAR Mahlzeit Gefüllter Marillen Salat
Das Beste aus allen Welten
SPAR Mahlzeit Gegrillte Marille Caprese
Dolce far niente

Marillen-Caprese mit Burrata

Caprese gehört für mich zum Sommer wie die Butter aufs Brot. Das hindert mich jedoch keinesfalls daran, sie ganzjährig und in tausenderlei Variationen zu kredenzen. Ganz besonders freue ich mich aber jedes Jahr auf meine geliebte Marillen-Caprese. Die gibt’s nämlich nur in den heißen Sommermonaten. Marillen sind ja auch fast nur in der Saison zu haben. Gott sei Dank, denn nur dann haben sie den richtigen Reifegrad und schmecken so herrlich fruchtig und süß wie sie sollen - nach Sommer eben. Genau wie Caprese. Und wer den Sommer schon mal gekostet hat, weiß, dass dieser stets das süße Aroma des Nichtstuns in sich trägt. Dolce far niente würden die Italiener sagen. Recht haben sie. Einfach mal die Seele baumeln lassen und die kleinen Freuden des Lebens genießen. Und Marillen-Caprese. Das hat noch niemandem geschadet. Schon gar nicht bei diesen Temperaturen. Dazu passt übrigens hervorragend cremige Burrata - sowohl zur Marillen-Caprese als auch zum sommerlichen Müßiggang, versteht sich.

SPAR Mahlzeit Gegrillte Marille Caprese
Dolce far niente
SPAR Mahlzeit Marillen Margarita
Slushy 2.0

Frozen Chili Marilli Margarita

Nicht aus dem Strandurlaub wegzudenken und das schon seit Jahrzehnten: Farbenfrohe Slushy-Varianten in allen Geschmacksrichtungen. Zu finden auf jeder gut sortierten Strandpromenade, direkt zwischen Badeschlapfen, Strand-Fetzerl und anderen Urlaubs-Mitbringseln fragwürdiger Herkunft. Geschmacklich meist wenig überzeugend, in gepimpter Version aber mehr als gesellschaftsfähig und wirklich der absolute Hit jeder Gartenparty. Wen wundert’s? Süß-säuerliche, frische Marillen, die Schärfe einer Chilischote und ein gut dosierter Schuss machen aus der erfrischend unkonventionellen Slushy-Idee in Nullkommanix ein kulinarisches Highlight, das sich durchaus sehen lassen kann. Der gefrorene Sommer-Cocktail kann übrigens auch problemlos mit Wodka oder Gin zubereitet werden, sollte man keinen Tequila zur Hand haben. Zwar braucht man den für eine echte Margarita, aber wir wollen mal nicht so streng sein. Mein Credo lautet schließlich nicht umsonst “Erlaubt ist, was schmeckt”. Und was im Haus ist.

SPAR Mahlzeit Marillen Margarita
Slushy 2.0

No-Bake Cheesecake mit Marillensauce

Es gibt Tage im Jahr, an denen der Ofen und man selbst berechtigterweise eine Pause verdient hat. Hitzefrei, sozusagen. Leider stellt sich aber auch an solchen Tagen das nachmittägliche Zuckertief ein und die Lust auf Kuchen & Co. steigt gefühlt von Minute zu Minute ins Unermessliche. Dieser No-Bake-Cheesecake mit fruchtig-feiner Marillensauce schafft diesbezüglich gekonnt Abhilfe. Er kann super-easy vorbereitet werden, schmeckt fantastisch und garantiert direkt aus dem Kühlschrank leichten, erfrischenden Dessert-Genuss auf ganzer Linie. Richtig spektakulär wird so ein Cheesecake aber immer erst mit der passenden Sauce. In diesem Fall bestehend aus frischen Marillen und einem Hauch Zitrone. Man muss die Feste eben feiern, wie sie fallen. Und wann wäre das, wenn nicht in der Marillensaison. Mehr braucht’s auch gar nicht zum Glücklichsein.

SPAR Mahlzeit No Bake Cheesecake
Hundstage
Artikel
Dass die Teammitglieder des ÖSV sportlich ganz schön was drauf haben, beweisen sie immer wieder aufs Neue. Aber wie sieht’s eigentlich mit ihren Kochkünsten aus? Worauf legen sie bei der Auswahl ihrer Lebensmittel wert, was steht regelmäßig auf dem Speiseplan und warum? Darf man als Athlet auch mal naschen und wenn ja, was schmeckt am besten? Weil ich neugierig bin, habe ich gleich mal etwas genauer nachgefragt und direkt ein paar Kochdates vereinbart. In diesem Rahmen hab ich nicht nur erfahren was Anna Schilcher, Veronika Aigner, Stefan Rainer und Johnny Rohrweck gerne essen, sondern auch gleich wie sie sich beim Kochen so anstellen. Dafür habe ich anhand ihrer kulinarischen Präferenzen vier grandiose Rezepte vorbereitet, die sich mehr als sehen lassen können. Nur so viel vorab: Mit seinen Kochkünsten hinterm Berg halten muss hier wahrlich niemand!
Jetzt lesen
Artikel
Die Sonne scheint, die Vögel sind heimgekehrt und alles wächst und gedeiht. Endlich! Die sonnigen Monate sind zurück und damit heurige Erdäpfel, frisch gepflückte Kirschen, Schwammerl und saftige Paradeiser aus dem Garten - so isst und lebt es sich einfach am besten. Höchste Zeit also, den Grill zu entstauben und die nächste BBQ Party zu planen. Schließlich scharren wir nach den grauen Wintertagen alle längst in den Startlöchern. Woher ich das weiß? Na, weil man abends wieder draußen sitzt und seinen Spritzer mit den Vögeln um die Wette zwitschern kann. La Dolce Vita - in traditioneller, österreichischer Manier. So wie es sich für einen Wahlsteirer einfach gehört. Ich habe deshalb heute ein paar erprobte Grill-Rezepte im Gepäck, die nicht nur Amsel, Meise und Co. aufhorchen lassen, sondern auch Freunde und Verwandte!
Jetzt lesen
Artikel
Bärlauch-Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Nicht weiter verwunderlich, die aromatischen Wildkräuter erfreuen sich schließlich allerorts einer immensen Beliebtheit. Gemütlich am Waldesrand entlang spazieren, den jungen Frühling atmen und nebenbei gleich für die nächste Mahlzeit sorgen? Das geht - auch im 21. Jahrhundert. Und zwar in der jährlich herbeigesehnten Bärlauch-Saison! Die dauert übrigens gar nicht so lange, weshalb man unbedingt Prioritäten setzen sollte. Schmusen geht auch noch später bzw. kann man ja auch gemeinsam unterschiedlichste Bärlauch-Gerichte verputzen. Dann merkt auch keiner was. Zumindest nicht, wenn man das Dessert bei einem Glas Wein auf der Couch genießt. Netflix, chill und Vorhang auf für meine liebsten Bärlauch-Rezepte, würd ich sagen!
Jetzt lesen