Kresseeier
22.03.
2019
Artikel

Kresse-Eier: eine kinderleichte Osteridee

Sigrid Schürz
von Sigrid Schürz
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Überblick

Sobald es draußen milder wird und sich erste Anzeichen für den Frühling bemerkbar machen, wird bei uns sofort Kresse am Fensterbrett angebaut. Bio-Gartenkresse kann man zwar schon wunderbar praktisch fertig gezogen kaufen, aber Selbermachen und beim Wachsen zusehen macht den Kindern viel mehr Freude.

Kresseeier Jause
Am besten schmeckt die selbstgezogene Kresse auf einem Butterbrot.

Eine nette Idee für das Osterfest

Kinderleicht gedeiht Kresse schon innerhalb weniger Tage, braucht keine Erde, nur etwas Watte, die stets feucht zu halten ist. Eine nette Idee, vor allem für Ostern, ist Kresse in Eierschalen. Verwendung finden sie als Dekoration, Tischkärtchen oder als Mitbringsel zum Verschenken.

Kresseeier Jause
Am besten schmeckt die selbstgezogene Kresse auf einem Butterbrot.
Kresse Eierschale
Die Kresse-Eier sind in nur wenigen Tagen fertig.

Was braucht man für die Kresse-Eier?

Dazu einfach etwas Watte (runde Wattepads eignen sich hierzu am besten) in ausgewaschene Eierschalen legen, befeuchten, Samen verteilen und ans Fensterbrett stellen. Weiterhin feucht halten und sich nach ein paar Tagen über das frische Grün freuen. 

Kresse Eierschale
Die Kresse-Eier sind in nur wenigen Tagen fertig.
Artikel
In punkto Einkaufen gehen wir schon lange mit dem eigenen Korb zum Lebensmittelmarkt. Wiederverwendbare, waschbare Säckchen für Obst und Gemüse waren bald der nächste Schritt und das Mitbringen von eigenem Geschirr im Feinkostbereich ist nun ein weitere Möglichkeit, welche ich sehr gerne nutze. Daraus habe ich eines der Lieblingsgerichte meiner Familie gezaubert: Schinkenfleckerl.
Jetzt lesen
Rezept
Ein tolles Sommer-Rezept für heiße Tage, an denen die Küche schön kalt und sogar fast sauber bleibt.
Jetzt lesen
Rezept
Ja! wir knödeln gern. Immerhin sind wir Oberösterreicher und da haben Knödel in der Küche einfach Tradition. Die Liebe zu Erdbeerknödel haben wir allerdings erst letztes Jahr für uns entdeckt.
Jetzt lesen
Rezept
Dieser Kuchen ist mein absoluter Lieblingskuchen, schon seit meiner Kindheit. Nicht nur weil ich Rhabarber liebe und das Rezept ein uralter Schatz von Oma ist, sondern vor allem weil für mich eine Mehlspeise mit luftiger Schneehaube einfach königlich ist. Wir backen diesen Kuchen in der Rhabarberzeit daher sehr oft und wenn diese wieder vorbei ist, bin ich tatsächlich ein bisschen wehmütig. Die Zeit muss also genützt werden …
Jetzt lesen
Rezept
Ein Topf voll Nudeln bringt bei uns immer gute Laune auf den Tisch. Wenn dieser auch noch herrlich nach Bärlauch duftet, ist Frühling am Teller garantiert. Das Besondere an diesem Ruck-Zuck-Rezept? Es entstand einst tatsächlich aus einer „Was haben wir noch im Kühlschrank?“ - Notsituation, welche doch zugegeben bei jedem mal vorkommt. Seither möchten wir das Gericht nicht mehr missen. Sogar die Kinder lieben dieses Frühlingsgericht dank einer dezenten Knoblauchnote.
Jetzt lesen
Artikel
Eierfärben ist ein schöner Brauch, der besonders Kindern Spaß macht. Eine tolle Alternative zu all den industriell hergestellten Farben, ist das Färben mit Naturmaterialien, denn viele Kräuter und Pflanzen enthalten natürliche Farbstoffe, die sich dazu wunderbar eignen. Sie sind zwar nicht so knallig wie künstliche, dafür aber viel harmonischer und vor allen Dingen chemiefrei.
Jetzt lesen