Rhabarber Cheesecake im Glas Tici Kaspar
22.03.
2019
Rezept

Mein „Gute-Laune-Trick“: kreative Frühlingsküche für jeden Tag!

Tici Kaspar
von Tici Kaspar
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Überblick

Endlich ist es wieder soweit. Die Tage werden länger und die Natur erwacht aus dem Winterschlaf. Mein Sohn und ich hatten heuer schon diesen magischen Moment als er beim Spazierengehen aufgeregt die ersten Gänseblümchen entdeckt hat. Ein Augenblick, der mein Herz immer wieder höherschlagen lässt! Das Erwachen der Natur ganz bewusst zu erleben ist ein Geschenk, das bei mir spontan gute Laune auslöst. Und das versuche ich auch in meiner Frühlingsküche umzusetzen.

Knusprige Spargelspitzen Tici Kaspar
Knusprige Spargelspitzen mit Safranaioli als Fingerfood.

Überraschend und vielfältig

Das Erwachen der Natur ist für mich Inspiration für kreative Rezepte mit feinen Aromen. Unsere Wälder und Wiesen füllen sich Tag für Tag mit köstlichen Zutaten für die leichte Frühlingsküche: Bärlauch, Brunnenkresse, Löwenzahn und Wildkräuter lassen sich wunderbar in der raffinierten Alltagsküche einbauen, wie bei den knusprigen Spargelspitzen mit Safranaioli als Fingerfood. Auch die ersten Morcheln werden bald geerntet – ein sehr feiner, nussiger Geschmack der hervorragend mit Huhn oder Pasta harmoniert. Jetzt im Frühling mag ich auch das Zusammenspiel sehr gegensätzlicher Geschmacksrichtungen auszuprobieren: etwa salzig, bitter und süß. Ich denke da an eines meiner Lieblingsrezepte: Pasta mit karamellisiertem Chicoree, Orangen und Blauschimmelkäse. Eine Geschmackskombination, die Sie positiv überraschen wird!

Knusprige Spargelspitzen Tici Kaspar
Knusprige Spargelspitzen mit Safranaioli als Fingerfood.
Kartoffel Focaccia Tici Kaspar
Mein Kartoffel-Focaccia, ein hübscher Blickfang für den Frühling!

Das Auge isst mit!

Meine Kochkurs-Teilnehmer wissen es schon, aber nun verrate ich auch Ihnen ein kleines Geheimnis: eine Speise kann noch so gut zubereitet sein, die Vollendung ist eine gelungene Präsentation. Wie auch bei meinen Rezepten bzw. in meiner Küche mag ich hier die Einfachheit. Es sollte auf einen Blick klar sein, was am Teller ist. Der Star sind die saisonalen Grundprodukte, die Sie beim Kochen verwenden. Ein hübscher Blickfang im Frühling sind Blumen oder Kräuter aus dem Garten oder vom Balkon, die den Teller wunderbar abrunden wie beim Kartoffel-Focaccia mit Olivenricotta, Pilzen und Rohschinken.

Kartoffel Focaccia Tici Kaspar
Mein Kartoffel-Focaccia, ein hübscher Blickfang für den Frühling!
Rhabarber Cheesecake im Glas Tici Kaspar
Cheesecake mal anders: Luftig lockeres Dessert im Glas.

Das Geschirr ist die halbe Miete

Außerdem liebe ich einzigartige Teller, Schüsseln und Gläser! Halten Sie die Augen offen nach Antiquitäten, Einzelstücken oder stöbern Sie im Fundus von Oma: abwechslungsreiches Geschirr ist die halbe Miete. Alte Marmelade oder Einmach-Gläser eignen sich wunderbar um Salate, Suppen oder auch Desserts anzurichten. Absolute Hingucker sind einfache Schichtdesserts, wie etwa mein Rhabarber-Cheescake im Glas mit Amarettinibrösel.

Rhabarber Cheesecake im Glas Tici Kaspar
Cheesecake mal anders: Luftig lockeres Dessert im Glas.
Seeforellenfilet Tici Kaspar

3 Tipps für die raffinierte Frühlingsküche

1. Beim nächsten Spaziergang Wald und Wiese nach Hause holen: Bärlauch, Löwenzahn und Wildkräuter sprießen jetzt nur so. Gehen Sie mit offenen Augen durch die Natur und holen Sie sich die Kräuter direkt vom Boden nach Hause.

2. Das Auge isst mit: Ich liebe es, meine Gerichte in Szene zu setzen. Unterschiedliches Geschirr, bunte Blüten und Wildkräuter verleihen ihrem Essen das gewisse Etwas!

3. Zarte Frühlingsaromen mit salzigen Geschmacksträgern kombinieren, probieren Sie es aus!

Seeforellenfilet Tici Kaspar
Rezept
Da ist er also, der zweite Lockdown. Wir sind wieder zum tapferen Heldentum in den eigenen vier Wänden verdammt. Da kann einem schon mal schwer ums Herz werden... Aber nicht verzagen, mit köstlichen Aufläufen beruhigen wir die Seele! Beim Schreiben und Ausprobieren der Rezepte wurde ich nostalgisch und sentimental zugleich, ja, es hat mich derart beruhigt, fast wie eine kleine Mediationseinheit. Auf geht´s: Let´s comfort our soul – das freut den Koch und alle die mit uns genießen dürfen!
Jetzt lesen
Artikel
Bald ist es wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Vom Heiligen Abend bis zu Silvester pendeln wir zwischen Aufregung, Entspannung und purer Ekstase. Und jeder hat da so seine persönlichen Höhepunkte. Was aber keinesfalls fehlen darf? Das gute Essen! Es bieten sich eine Reihe an Gelegenheiten, bei denen außergewöhnliches Fingerfood gefragt ist. Für die kleine private Weihnachtsfeier oder den Silvesterabend mit Freunden kombinieren wir Küchen-Klassiker mit zeitgemäßem Twist!
Jetzt lesen
Artikel
Zum kulinarischen Jahreskreis gehören Wildgerichte im Herbst, wie der Spargel zum Frühling. Wer das Glück hat, einen Jäger im Familien- oder Bekanntenkreis zu haben, sollte sich jedenfalls gut mit dem- oder derjenigen stellen, denn es gibt kaum ein besseres Fleisch: cholesterinarm, mager und garantiert frei von Medikamenten. Für mich jedenfalls eine unverzichtbare Kostbarkeit, die entweder klassisch oder innovativ interpretiert werden kann. Let´s go wild!
Jetzt lesen
Rezept
Der Herbst ist da. Meinen Sohn Paul und mich zieht es an den Wochenenden so oft wie möglich in die Berge. Es gibt dabei so viel zu entdecken – bei unserem letzten Ausflug im Spätsommer haben wir sogar Murmeltiere und Wildpferde beobachtet. Für mich ist das Wandern jedenfalls so viel mehr als körperliche Ertüchtigung – es entschleunigt, man tankt Energie und sammelt unvergessliche Erinnerungen. Was darf in meinem Rucksack aber keinesfalls fehlen? Ein gschmackiger Proviant für zwischendurch! Die Rezepte, die ich diesmal vorstelle, eignen sich für alle, die auch unterwegs gerne eine abwechslungsreiche, gschmackige Alternative wollen – egal ob beim nächsten Ausflug oder als Mittags-Snack im Büro.
Jetzt lesen
Artikel
Ein lauer Sommerabend mit Freunden gehört zu den kostbaren Momenten des Lebens. Wenn wir uns füreinander Zeit nehmen, sollte der Aufwand in der Küche so gering wie möglich sein. Unkomplizierte kleine Snacks, die gut schmecken, nett aussehen und gut vorzubereiten sind, stehen dann bei mir am Programm. Du siehst das genauso? So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Bereich „Snacking“ zu den Top Food-Trends 2020 gehört. Die Spanier mit den Tapas, die Italiener mit dem Aperitivo und viele andere Kulturen haben uns das snacken jahrelang vorgemacht. Zeit auf den Zug aufzuspringen! Meine liebsten Sommer-Snacks 2020 stelle ich euch hier vor.
Jetzt lesen
Artikel
Der Sommer ist da und es wird wieder gegrillt was das Zeug hält. Egal ob Klassiker oder was erfrischend Neues, egal ob Mann oder Frau: heizen wir gemeinsam den Griller für den nächsten Abend mit Freunden oder der Familie ein! Meine kulinarische „Tour de Grill“ fokussiert auf zwei Dinge: 1. Produkte aus der Region im Zusammenspiel mit spannenden Akzenten und 2. die Gerichte sind in 15 Minuten fertig. Los geht´s in ein grenzenloses Grillvergnügen!
Jetzt lesen
Artikel
Der Vatertag steht vor der Tür und damit DIE Gelegenheit unsere Männer mal so richtig zu verwöhnen. Wir wollen Danke sagen, selbstverständlich den Papas und Opas, aber auch allen anderen coolen Männern der „new generation“, die unser Leben bereichern. Neben den Lebenspartnern sind da auch unsere Brüder, Cousins oder besten Freunde, auf die wir immer zählen können: beim Installieren des neuen PC´s genauso wie bei der Schrank-Montage oder als wunderbarerer, einfühlsamer Seelentröster. Feiern wir unsere allerliebsten Männer und genießen gemeinsam ein entspanntes Vatertags-Lunch mit Rezepten, die sowohl als Menü oder auch für sich allein begeistern werden!
Jetzt lesen
Rezept
Oh, wie schön und friedlich ist es, wenn es den Kindern zu Hause so richtig schmeckt. Nudeln, Pizza und Pommes kann es aber nicht jeden Tag geben. Und es gibt noch so viel mehr! Gemeinsam mit den Kindern den Kochlöffel zu schwingen macht Spaß und ist gleichzeitig die Idee, um Kinder auf neue Geschmacksrichtungen zu bringen. Egal ob herzhaft, süß oder vegetarisch – wenn Kinder beim Kochen mitmachen dürfen, kommt Schwung in die Familienküche!
Jetzt lesen
Rezept
Die Wurzeln meiner Liebe zu Kulinarik und Genuss liegen in meiner Heimat Kärnten. Die Kärntner Küche ist bodenständig und schmeckt nach Berg, nach See, nach der frischen Luft der Täler und Wiesen. Beeinflusst durch die Nähe zu Italien und Slowenien, dominiert das Deftige. Rezepte für traditionelle Gerichte wie Käsnudeln, die Kirchtagssuppe oder das Kärntner Ritschert werden in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben und bleiben oftmals über Jahrzehnte unverändert. Was es jedenfalls immer braucht? Liebe und Zeit.
Jetzt lesen
Rezept
Wahrscheinlich geht es uns im Moment allen gleich: Wenn wir einkaufen gehen, dann schlagen wir ordentlich zu und kaufen größere Mengen ein. Das ist ja in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen auch sehr vernünftig. Und wenn wir mit den geplanten Speisen einmal durch sind, bleiben meistens ein paar „Restln“ übrig. Das eröffnet dann noch ein breites Spektrum für die Restlküche. Mein persönliches „best-of“ ist ein bunter Mix aus österreichischen Klassikern sowie einem Geheimrezept aus vergangenen Tagen.
Jetzt lesen