Cannoli Siciliani
08.10.
2019
Rezept

Ciao bella ciao!

Tici Kaspar
von Tici Kaspar
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Überblick

Rom steht für so Vieles, natürlich auch für die großartige Küche. Die Aperitivo Bars am Campo de´ Fiori haben es mir ebenso angetan, wie die entzückenden Osterien in Trastevere. Hier meine ganz persönlichen kulinarischen Highlights aus Rom.

Pizza Bianca
Köstlicher Hingucker: Pizza Bianca mit Lachs und Kaviar

Auftakt nach Maß: Aperitivo romano

Der Feierabend beginnt in Rom mit Stil – und kleinen Delikatessen. Ob ein Cocktail oder ein Glas Prosecco, Häppchen an der Seite dürfen nicht fehlen. Meine Favoriten sind Klassiker wie Tramezzini, Arancini, gefüllte Oliven oder Pizza Bianca. Ein Traum etwa die Pizza bianca mit Lachs und Kaviar. Der Boden hauchdünn und knusprig, der Belag natürlich variantenreich. Meine Version ist etwas dekadent, aber delikat. Der Teig ist in der Küchenmaschine schnell gemacht, die Zeit zum Rasten beträgt etwa eine Stunde. Wer keinen Pizzastein zu Hause hat, gelangt so zum besten Ergebnis: das Backblech im Ofenbei ca. 250° vorwärmen. Inzwischen den Teig dünn auf ein Backpapier ausrollenund dann mit Creme fraîche bestreichen. Anschließend aufs heiße Blech und für 8-10 Minuten auf der untersten Schiene bei großer Hitze fertig backen. Vor dem Servieren mit geräuchertem Lachs von SPAR PREMIUM und Saiblingskaviar belegen. Für die Frische reibe ich zum Schluss gerne etwas Zitronenschale darüber.

Pizza Bianca
Köstlicher Hingucker: Pizza Bianca mit Lachs und Kaviar
Safran-Arancini mit Lavendel und Pistazien
Kugelrundes Glück: Safran-Lavendel-Arancini

Safran Arancini mit Lavendel und Pistazien

Etwas gehaltvoller kommen die Safran Arancini mi Lavendel und Pistazien daher. Die frittierten Risottobällchen sind eine ideale Unterlage für eine lange Nacht. Gerne bereite ich dies auch aus Risottoresten zu, dann spart man sich den ersten Arbeitsschritt: das geduldige, behutsame Rühren des Risottos. Sobald die Basis fertig ist – in diesem Rezept wird nach etwa der Hälfte der Garzeit ein halber Teelöffel getrocknete Lavendelblüten und eine Handvoll Pistazien beigefügt - wird das Risotto dünn auf ein Backblech gestrichen. Um den Garvorgang beim Reis zu stoppen und das Auskühlen zu beschleunigen, steche ich mit einem Holz- oder Plastik-Kochlöffel vorsichtig kleine Löcher ein. Nach dem Auskühlen kleine Kugeln formen und in deren Mitte ein kleines Stück Mozzarella packen. Die Bällchen werden danach paniert und in reichlich Pflanzenöl frittiert. Gut abtropfen lassen und die Arancini am besten noch lauwarm zu einem gut gekühlten Glas Prosecco servieren. Natürlich eignet sich diese knusprige, köstliche Versuchung aus Rom nicht nur zum Aperitif, sondern auch als wunderbare vegetarische Hauptspeise. Serviert mit einem knackigen Romana-Salat mit Sardellendressing – buonissimo!

Safran-Arancini mit Lavendel und Pistazien
Kugelrundes Glück: Safran-Lavendel-Arancini
Knusprige Artischocken „alla guidia“

Auf die Schnelle: 3 römische Klassiker zum Verlieben

Flott und köstlich sind diese 3 Highlights. Wir starten mit Carciofi alla Giudia ganz ohne Schnörkel: geschält und geputzt, mit Zitrone eingerieben und mit Salz und Pfeffer gewürzt, werden die Artischocken in reichlich Pflanzenöl frittiert – und das 2-mal für ein optimales Ergebnis. Wer keine Fritteuse hat, nimmt einen großen Wok-Topf.

TIPP: Das Öl hat dann die richtige Temperatur, wenn sich am Stiel eines Holzkochlöffels kleine Bläschen bilden. 

Knusprige Artischocken „alla guidia“
Pasta All'Amatriciana
Herzhafter Pasta-Traum: Paccheri all´amatriciana

Meine Nummer 1 unter den italienischen Pasta-Rezepten: Pasta all'Amatriciana. Gehaltvoll und würzig – so schmeckt eine echte Amatriciana. Was dieses Rezept vielleicht so einzigartig macht ist die Guanciale, die luftgetrocknete Schweinebacke aus dem Latium. Wenn mich der Heißhunger überkommt und ich den Weg ins nahegelegene Tarvis nicht schaffe, dann greife ich natürlich auch zu einem Stück würzigem Bauchspeck. Die restlichen Zutaten haben Hobbyköche sicher zu Hause: Zwiebel, Knoblauch, Tomaten, Chilli und Olivenöl. Was gilt es zu beachten? Das Nudelwasser unbedingt ausreichend salzen. Und die Speck-Tomaten-Sauce wird besonders vollmundig, wenn man zum Abschluss die Pasta mit gut gereiftem Pecorino abschmeckt.

Pasta All'Amatriciana
Herzhafter Pasta-Traum: Paccheri all´amatriciana
Saltimbocca alla Romana
Schneller Genuss aus Rom: Saltimbocca alla romana

Schnell und einfach sind auch die Saltimbocca alla Romana. Die gebratenen Kalbsschnitzel mit Salbei und Rohschinken werden mit einer herrlich leichten Sauce serviert. Dafür wird der Bratensatz mit Geflügelfond und Marsala abgelöscht und etwas eingekocht. Bevor ich die Schnitzel anrichte, schwenke ich die Schnitzel noch kurz in der Sauce und serviere sie z.B. mit einer cremigen Minuten-Polenta. 

Saltimbocca alla Romana
Schneller Genuss aus Rom: Saltimbocca alla romana
Cannoli Siciliani
Süße Röhrchen: Mini Cannoli

La dolce vita: Cannoli Siciliani

Die Mini-Cannoli Siciliani werden ihr Herz höherschlagen lassen! Die süßen Röhrchen, die ursprünglich aus Sizilien kommen, gibt es in nahezu allen Pasticcerien Roms. Der Teig wird traditionell mit Schweineschmalz zubereitet, wer es aber lieber geruchsneutral hat, der kann für ein geschmacklich gleich gutes Ergebnis Butterschmalz verwenden. Ist der Teig mal fertig, dünn ausrollen und in Quadrate schneiden. Die Teigquadrate werden auf Schaumrollenförmchen oder ein Rundholz gewickelt und in heißem Öl frittiert. Für die Füllung dient frischer Ricotta als Basis – ich liebe es pur, verfeinert mit Vanille, Schokostücken, einem Spritzer Zitronensaft und einem Schuss Orangenlikör. Mit einem Spritzbeutel werden die ausgekühlten Röhrchen damit gefüllt. Und zum Schluss: Nur noch zurücklehnen und genießen!

Cannoli Siciliani
Süße Röhrchen: Mini Cannoli
Artikel
Nicht nur die Welt der Mode, sondern auch die Bereiche Essen und Trinken sind durch wechselnde Trends bestimmt. Was haben also Süßkartoffel, Karfiol und Kichererbsen gemeinsam? Sie alle sind sogenannte „Trendgemüse“. Im aktuellen Blog steht der Lauch im Mittelpunkt, das Trendgemüse 2021. Mit 5 einfachen, alltagstauglichen Rezepten holt ihr euch ganz easy den aktuellen Gemüse-Superstar in die Küche.
Jetzt lesen
Artikel
Der Trend zum bewussten und reduzierten Konsum von Fleisch und Fisch ist ungebrochen. Immer mehr Menschen bauen fleischlose Speisen in die Ernährung ein und verzichten dabei weder komplett auf Fleisch und schon gar nicht auf 100% Genuss! Ich praktiziere diesen „flexitarischen“ Lebensstil seit langem und genieße ihn sehr. Grund genug euch einige alltagstaugliche Klassiker flexitarisch interpretiert vorzustellen!
Jetzt lesen
Artikel
Von Vorarlberg bis ins Burgenland herrscht derzeit die Zucchini über die österreichischen Gemüsegärten. Und daher gehört diesmal unserem regionalen Gemüse-RockStar die große Koch-Bühne. Egal ob als Hauptgericht, Zuspeise oder sogar als Dessert – feiern wir die Zucchini in all ihren Facetten mit fünf einfachen Rezepten für die leichte Sommerküche.
Jetzt lesen
Artikel
Rote Kirschen sind wohl die sinnlichsten Früchte des Sommers – rund, prall, knackig. Der süß-saure Kirschgenuss an heißen Tagen lässt unsere Sinne förmlich explodieren und es gibt kaum jemanden der da widerstehen kann. Die Erntezeit hat schon begonnen, also schnell ran an die Frucht!
Jetzt lesen
Artikel
Unaufhaltsam klettern die Temperaturen nach oben - endlich! Die Natur steht kurz vor dem Explodieren: Bäume, Sträucher, Wiesen und Gärten strotzen nur so vor Kraft. Ich bin absolut reif für Sommer, Sonne und gute Laune. Und dazu gehören auch fruchtig-süße Genussmomente! Die einheimische Sommerfrucht schlechthin ist die Erdbeere und ich stelle euch diesmal fünf köstliche Rezeptideen vor, mit denen wir uns so richtig verwöhnen.
Jetzt lesen
Artikel
Diesmal widmen wir uns exklusiv einer besonderen Frühjahrs-Köstlichkeit und schenken ihr unsere uneingeschränkte Aufmerksamkeit: dem Spargel. Diese schlichte Schönheit aus dem Marchfeld oder dem Kärntner Lavanttal ist ein unverzichtbarer Begleiter in der österreichischen Frühlingsküche. Verwöhnen wir unsere Liebsten von April bis Juni mit simplen, pfiffigen Rezepten und geben wir uns dem hemmungslosen Spargel-Genuss hin!
Jetzt lesen
Artikel
Die Vögel zwitschern, erste Knospen sprießen auf den Bäumen – ja, man kann es förmlich hören, sehen und riechen: der Frühling ist da! Mein Herz tanzt, wenn die warmen Sonnenstrahlen meine Haut kitzeln und die Winterjacken und Stiefel wieder für ein paar Monate in den Keller wandern. Und natürlich hole ich den Frühling auch gleich in meine Küche – mit Spargel, Bärlauch und Rhabarber! Man muss kein „Veggie“ sein, um meine farbenfrohe vegetarische Frühlingsküche zu lieben…
Jetzt lesen
Artikel
Das Jahr ist noch ganz jung und die Lust nach Leben, nach Höhepunkten ist groß! Ich habe da den Sommer fest im Blick und die Zuversicht, dass wir da wieder unbeschwert die schönsten Seiten des Lebens genießen werden. Nun ja, und wie jedes Jahr versuche ich die bevorstehende Fastenzeit zu nutzen, um auf die eine oder andere Sache zu verzichten. Zum einen um durch Verzicht die Sinne zu schärfen und zum anderen, ich gebe es zu, um dem Corona-Speck an den Kragen zu gehen. Kein Fleisch, weniger Kohlenhydrate, weniger Alkohol aber trotzdem großer Genuss steht am Programm – und das mit Rezepten unter 30 Minuten!
Jetzt lesen
Rezept
Da ist er also, der zweite Lockdown. Wir sind wieder zum tapferen Heldentum in den eigenen vier Wänden verdammt. Da kann einem schon mal schwer ums Herz werden... Aber nicht verzagen, mit köstlichen Aufläufen beruhigen wir die Seele! Beim Schreiben und Ausprobieren der Rezepte wurde ich nostalgisch und sentimental zugleich, ja, es hat mich derart beruhigt, fast wie eine kleine Mediationseinheit. Auf geht´s: Let´s comfort our soul – das freut den Koch und alle die mit uns genießen dürfen!
Jetzt lesen
Artikel
Bald ist es wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Vom Heiligen Abend bis zu Silvester pendeln wir zwischen Aufregung, Entspannung und purer Ekstase. Und jeder hat da so seine persönlichen Höhepunkte. Was aber keinesfalls fehlen darf? Das gute Essen! Es bieten sich eine Reihe an Gelegenheiten, bei denen außergewöhnliches Fingerfood gefragt ist. Für die kleine private Weihnachtsfeier oder den Silvesterabend mit Freunden kombinieren wir Küchen-Klassiker mit zeitgemäßem Twist!
Jetzt lesen