• sipcan_720.jpg

NACHHALTIGKEIT

Gesunde Pause für 20.000 Wiener Schülerinnen und Schüler:

SPAR und Verein SIPCAN Vorreiter bei gesunder Schuljause

Mit Pizzaschnitten, Schokoriegel und Co. tragen viele Schulbuffets nicht gerade zur Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Kinder bei. Deshalb bietet SPAR gemeinsam mit SIPCAN, einem unabhängigen Verein für Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen, Wiener Schulbuffet-Betreibern ein umfassendes Sortiment an biologischen und ernährungswissenschaftlich geprüften SPAR-Eigenmarken-Produkten zum Verkauf an. Über 40 Wiener Schulen machen von dem Angebot bereits Gebrauch und versorgen Tag für Tag über 20.000 Schülerinnen und Schüler mit einer gesunden Jause. SPAR verzichtet dabei gänzlich auf Gewinne – dadurch werden hochwertige und gesunde Lebensmittel zum gleichen Preis oder günstiger als Schokoriegel & Co. angeboten.

Biologische und gesunde SPAR-Produkte
Unter dem Motto "Gescheite Jause – coole Pause" bietet SPAR seit 2008 Schulbuffet-Betreibern ein ernährungswissenschaftlich zusammengestelltes Sortiment an Lebensmitteln zum deutlich günstigeren Preis. Im Warenkorb finden sich ausgewählte Produkte von SPAR Natur*pur, der biologischen Eigenmarke von SPAR, die größtenteils aus heimischer Landwirtschaft stammen. Auch ausgewählte, gemeinsam mit Ernährungsexperten und Ärzten entwickelte Produkte von SPAR Vital, der gesunden Eigenmarke von SPAR, stehen den Kindern zur Auswahl. Sie zeichnen sich durch geringen Fett- und Zuckeranteil und besonders hohe Nährstoffdichte aus.

Ziel: Verbesserung des Ernährungsverhaltens
Bevor die SPAR-Produkte in den Wiener Schulbuffets landen, untersucht SIPCAN diese unter anderem auf Inhaltsstoffe und Zuckeranteil. Ziel des Projekts ist sowohl die Verbesserung des Ernährungsverhaltens der Schülerinnen und Schüler sowie des Angebots am Schulbuffet. Waren es zu Beginn der Kooperation fünf bis zehn Schulen, haben mittlerweile über 40 Bildungsstätten in Wien auf die gesunde Pause umgestellt.