• PV_720.jpg

NACHHALTIGKEIT

SPAR-Supermärkte produzieren Sonnenstrom am Dach

Photovoltaik versorgt SPAR-Supermärkte

In die klimafreundliche Energieversorgung der SPAR-Supermärkte investierte SPAR pro Jahr rund eine Million Euro. Insgesamt erzeugen die rund 50 SPAR-Solarkraftwerke soviel Strom, wie rund 700 Haushalte im Jahr benötigen würden.

Die neuen Anlagen errichtete SPAR in Ober- und Niederösterreich, der Steiermark, in Wien und in Kärnten. Die Module liefern eine Spitzenleistung von 45 kWp*, das entspricht etwa einer Strommenge für 13 Haushalte. Mit dem Solar-Projekt trägt SPAR direkt dazu bei, dass weniger CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Stromversorgung für den jeweiligen Standort

Der produzierte Strom wird direkt vor Ort verbraucht. Die neuen Anlagen produzieren im Schnitt jene Menge Strom, die zum Betrieb des jeweiligen Standorts für beispielsweise Kühlung, Beleuchtung und Klimaanlage benötigt werden. Der Strom wird also direkt vor Ort verbraucht und belastet nicht die öffentlichen Netze. Insgesamt erzeugen die 50 SPAR-Anlagen eine Strommenge, die für rund 700 Durchschnitts-Haushalte ausreichen würde.

Solartechnik made in Austria

Die Technik für die neuen SPAR-Solaranlagen stammt aus Österreich. Die Hightech-Solarmodule entwickelt und produziert Kioto Solar aus St. Veit an der Glan. Die nötigen Wechselrichter liefert der oberösterreichische Spezialist Fronius und die Befestigungstechnik stammt von voestalpine.