• LL_tirol_2016_720x370.jpg

SPAR Lehrlinge

Gratis-B-Führerschein und Prämien von 4.500 Euro:

SPAR Tirol startet Lehrlingsoffensive

Tirol

Mit 2.700 Lehrlingen ist SPAR der größte Lehrlingsausbildner Österreichs. Wie jedes Jahr stellt SPAR auch 2016 österreichweit wieder 900 neue Lehrlinge ein, davon 80 in Tirol. Kommunikative Mädchen und Burschen, die Teamarbeit schätzen und eine abwechslungsreiche Lehrstelle suchen, sind bei SPAR willkommen. Zur Auswahl stehen österreichweit 17 verschiedene Lehrberufe, 13 davon werden in Tirol angeboten – die Bandbreite reicht vom klassischen Einzelhandel bis zur Bürolehre. Auf die Jugendlichen warten neben einem netten Team viele Extras wie Zusatzausbildungen und Prämien von über 4.500 Euro. Bewerbungen sind ab sofort willkommen.

Auf die künftigen Lehrlinge wartet eine Top-Ausbildung im Markt, bei Seminaren und in der SPAR-Akademie Wien bzw. in den SPAR-Akademie-Klassen in den Bundesländern. Seit 2011 übernimmt SPAR zu Gänze alle anfallenden Internatskosten. Bei österreichweit über 1.500 Standorten finden Lehrlinge immer einen Arbeitsplatz ganz in ihrer Wohnnähe.

Über 4.500 Euro dazuverdienen
Das Ziel von SPAR ist es, den Lehrlingen ein bisschen mehr zu bieten als andere Ausbildner: Abwechslung, Herausforderung, Eigenverantwortung und auch Belohnung bei guten Leistungen. Zusätzlich zur Lehrlingsentschädigung zahlt SPAR bei tollen Praxis-Leistungen je nach Lehrjahr bis zu 140 Euro pro Monat dazu. Für gute Berufsschulzeugnisse winken Prämien von bis zu 218 Euro. Auf diese Weise können sich Jugendliche allein durch Prämien während der drei Jahre Lehrzeit über 4.500 Euro dazuverdienen. Wer in dieser Zeit ausschließlich gute Praxis-Beurteilungen und in der Schule Vorzugszeugnisse erhält, bekommt von SPAR darüber hinaus den B-Führerschein bezahlt. Im Jahr 2015 waren das 84 Jugendliche, davon neun aus Tirol.

Frische Ideen durch spannende Zusatz-Ausbildungen
Im Lebensmittelhandel sind Fachprofis gefragt. Deshalb bietet SPAR österreichweit einzigartige Zusatzausbildungen, wie zum Beispiel zu Käse-Experten, FAIRTRADE-Botschaftern, Bio-Experten und REGIO-Botschaftern, die mit Zertifikat abschließen. Ab dem Frühjahr 2016 wird es eine weitere neue spannende Zusatz-Ausbildung geben, in der sich die Lehrlinge intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen werden. Bereits im achten Jahr führt SPAR das Projekt „Lehrlinge führen einen Supermarkt“ durch: Hier schlüpfen Lehrlinge in die Rolle der Marktleitung und erhalten so spannende Einblicke und Erfahrungen.

Vier Lehrlinge bloggen auf lehrlingsblog.spar.at
Über ihren Alltag bei SPAR bloggen seit September 2015 wieder vier SPAR-Lehrlinge auf lehrlingsblog.spar.at: Die SPAR-Lehrlinge Kristina aus Salzburg, Tugce aus Vorarlberg sowie Patrick und Egzon aus Wien geben im neuen Lehrlingsblog u.a. mit Texten, Fotos und Videos Einblicke in ihr Leben und ihre Ausbildung bei SPAR.

Erfolgsmodell Lehre und Matura
Das Modell „Lehre und Matura“, das SPAR bereits seit über zehn Jahren forciert, boomt bei den Jugendlichen nach wie vor: Schon jeder zehnte Lehrling absolviert parallel zur Lehrlingsausbildung die Matura. SPAR übernimmt die komplette Organisation und hilft bei der Einteilung der Arbeitszeit. Nach der Lehre stehen engagierten Jugendlichen alle Türen offen: Führungspositionen wie Obst- und Gemüseabteilungsleiter/in, Feinkostabteilungsleiter/in oder Marktleiter-Stellvertreter/in sind bei SPAR gelebte Praxis.

Bewerbungen ab sofort möglich
Bewerbungen sind entweder direkt im Supermarkt oder online auf www.spar.at/lehre möglich. „Die 80 Jugendlichen, die wir 2016 in Tirol aufnehmen, beginnen mit der Ausbildung im August oder September. Der Ansturm auf die 80 offenen Lehrplätze beginnt bereits jetzt, Bewerbungen können ab sofort abgegeben werden“, betont Peter Lagg, Lehrlingsverantwortlicher bei SPAR Tirol, und fügt hinzu: „Wir freuen uns auf freundliche und kommunikative Jugendliche, die gern mit Menschen zusammenarbeiten und uns zeigen wollen, was sie können.“