• Lehrlingsprojekt_720x370.jpg

SPAR Auszeichnung

Regionalitätswettbewerb der Agrarmarketing Tirol

SPAR-Lehrlingsprojekt holt den ersten Platz

Großer Erfolg für die SPAR-Lehrlingsausbildung: Gleich im ersten Anlauf haben Schülerinnen und Schüler der SPAR-Akademieklasse in Kufstein bei der neuen Schulinitiative „genial REGIONAL“ der Agrarmarketing Tirol den ersten Platz abgeräumt. Mit ihrem Projekt „LaKas“ konnten sie sowohl die hochkarätige Jury als auch das Publikum bei der Prämierung in der Villa Blanka überzeugen.

„LaKas“ nennt sich der Käse, der von den Schülerinnen und Schülern in der Berufsschule für Milchtechnologie in Rotholz eigens für den Regionalitätswettbewerb entwickelt worden ist. Die Agrarmarketing Tirol (AMTirol) hat dazu alle Land- und Forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen, Tiroler Fachberufsschulen, Höheren Lehranstalten und Tourismusschulen eingeladen.

Regionalität in der Schule
„Mit dem Projekt ‚genial REGIONAL‘ verfolgt die Agrarmarketing Tirol das Ziel, die Themen Regionalität und Nachhaltigkeit in der Ausbildung der Schüler stärker zu verankern. Die Schulen wurden im letzten Jahr kontaktiert. Das Echo auf unseren Aufruf war enorm. Wir waren sowohl von der Anzahl und Qualität der eingereichten Projekte positiv überrascht“, erklärt DI Wendelin Juen, Geschäftsführer AMTirol.

Die drei besten Projekte wurden kürzlich im Rahmen einer großen Festveranstaltung prämiert: Dabei holten sich die SPAR-Lehrlinge den ersten Platz. Die Jury und das Publikum zeigten sich von Präsentation und Produkt beeindruckt. Der „LaKas“ ist ein schnittfester Weißkäse mit natürlichem Fettgehalt aus 75 Prozent Schaf- und 25 Prozent Ziegenmilch. Die Reifung erfolgt in einer speziell angefertigten Salzlake.

SPAR prüft Markteinführung
Im Zuge einer Verkostung in SPAR-Supermärkten haben die Schüler das Produkt auch getestet. „Die Resonanz seitens der Kunden war sehr positiv. Diese Auszeichnung bestärkt uns, dass wir an diesem Vorzeigeprojekt weiterarbeiten. In einem nächsten Schritt wollen wir auf die Tiroler Ziegen- und Schafmilchproduzenten und mögliche Partner für die Produktion des LaKas zugehen“, erklärt Dr. Christof Rissbacher, SPAR-Geschäftsführer für Tirol und Salzburg.

Die Markteinführung ist das erklärte Ziel. In enger Kooperation mit der AMTirol bringt SPAR immer wieder neue und innovative Qualitätsprodukte auf den Markt.

Foto: Das erfolgreiche Projektteam hinter dem “LaKas“: Die Schülerinnen und Schüler der SPAR-Akademieklasse in Kufstein und der Berufsschule für Milchtechnologie in Rotholz gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler (links) und Geschäftsführer der AMTirol DI Wendelin Juen (rechts, hinten).