• Holzer_720x370.png
Job & Karriere
SPAR legt großen Wert auf Mitarbeiterzufriedenheit und bietet zahlreiche Karrierechancen

Die große Welt der SPAR Familie

Steiermark

Vor 20 Jahren ist Mag. Christoph Holzer in die SPAR-Welt eingetaucht – damals als Trainee in der Zentrale St. Pölten. Dort avancierte er dann vier Jahre später zum Geschäftsführer-Stellvertreter. Im Jahr 2006 wurde der gebürtige Grazer gefragt, ob er als SPAR-Geschäftsführer nach Wörgl gehen würde. Er sagte „Ja!“ und nahm die Herausforderung inmitten der Tiroler Berge an. Sechs Jahre später, genauer gesagt seit März 2012, ist Christoph Holzer Geschäftsführer der SPAR-Zentrale Graz für Steiermark und Südburgenland. Erklärtes Ziel des „Heimkehrers“ ist es, die Zahl der selbstständigen Kaufleute in der Steiermark und im Südburgenland weiter zu steigern.

Gegenseitige Wertschätzung

Die selbstständigen SPAR Kaufleute bilden nämlich nach wie vor das Fundament für einen der bedeutendsten Lebensmittelhändler Österreichs. Sie führen rund die Hälfte aller SPAR-Standorte. Und Jahr für Jahr kommen neue SPAR Kaufleute dazu, was vom Unternehmen sehr geschätzt und dementsprechend gefördert wird. Diese Wertschätzung beruht durchaus auf Gegenseitigkeit: Denn mit SPAR haben die Kaufleute einen starken Partner an ihrer Seite.

Sitz im Herzen Europas

Der Unternehmenssitz von SPAR befindet sich seit 1970 in Salzburg. Damit liegt die Hauptzentrale geografisch wie wirtschaftlich im Herzen Europas. Für die Betreuung und Belieferung der SPAR-Standorte in Österreich verantwortlich sind die sechs Regionalzentralen in Dornbirn, Wörgl, Marchtrenk, St. Pölten, Graz und Maria Saal. Diese gewachsene Struktur ist ein Unikum und ein Schlüssel für den Erfolg. Kerngeschäft von SPAR ist der Lebensmittelhandel im In- und Ausland. Zur SPAR-Gruppe gehört auch der Sportfachhändler HERVIS sowie Österreichs größter Shopping-Center-Betreiber „SES Spar European Shopping Centers“, zu dem auch der MURPARK in Graz zählt. Und mit REGIO, TANN und dem WEINGUT Schloss FELS führt SPAR auch drei eigene Produktionsbetriebe.